≡ Menu


Semantische Klassifikation der haben- und sein-Verben

Fachliteratur für DaF-Lehrer:

In einem Beitrag aus Graham Katz, Sabine Reinhard, and Philip Reuter (eds. – 2002); „Sinn & Bedeutung VI“ (Proceedings of the Sixth Annual Meeting of the Gesellschaft für Semantik, University of Osnabrück) versucht Elke Diedrichsen von der Universität Düsseldorf zu zeigen, dass die Wahl von haben- und sein-Perfekt bei intransitiven Verben im Deutschen semantisch motiviert ist.

Elke Diedrichsen – „Zu einer semantischen Klassifikation der intransitiven haben- und sein-Verben im Deutschen“



Comments on this entry are closed.