≡ Menu


Präpositionen und Kasus bei lokalen Ergänzungen

Präpositionen mit festen Kasus behalten ihren Kasus immer.

Beispiele: Präpositionen mit festem Kasus
wo? – beim Arzt – bei + Dativ
wohin? – zum Arzt – zu + Dativ

Nur die Wechselpräpositionen wechseln den Kasus. Bei der Frage wo steht der Dativ. Bei der Frage wohin steht der Akkusativ.

Beispiel: Wechselpräposition in
wo? – in der Schule – in + Dativ
wohin? – in die Schule – in + Akkusativ

Beachte: Die Regel wo=Dativ und wohin=Akkusativ gilt nur für Wechselpräpositionen (!), aber nicht für Präpositionen mit festem Kasus. (Vgl.: wohin?=zu+Dativ)

Zurück zum Kapitel: Der einfache Satz
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



Comments on this entry are closed.

  • Elli 11. September 2017, 11:37

    Frage: Wie heißt es richtig?
    1. Bitte rufen sie ihn zurück.
    2. Bitte rufen sie ihm zurück.
    Ich benutze immer die 1. Variante, meine Chefin die 2. Variante. Jetzt wollen wir es klären. Danke für eine Info.

    • Uli Mattmüller 11. September 2017, 11:50

      Als standardsprachlich gilt der Akkusativ (ihn), in Süddeutschland wird aber häufig auch der Dativ (ihm) verwendet. ..