≡ Menu


Gesprochenes Deutsch: ich habe vs ich hab‘

Umgangssprache ist die Form der Sprache, die in der alltäglichen Kommunikation benutzt wird. Die meisten Unterschiede zwischen Umgangssprache und Standardsprache gibt es im Bereich Wortschatz, aber auch in der Grammatik kann man in der Umgangssprache Regelmäßigkeiten beobachten, die von der Standardsprache abweichen. Meist ist die Abweichung vom Standard aber nicht besonders groß.

Ein typisches Beispiel für eine umgangssprachliche Grammatikform ist das Weglassen der Endung -e bei der ersten Person des Verbs.

Beispiel:
Standardsprache: ich habe
Umgangssprache. ich hab‘

Weitere Beispiele: umgangssprachliches Weglassen des -e in der 1.Person Präsens
Ich komm‘.
Ich geh‘.
Ich fahr‘
Ich les‘.

Das Weglassen des -e erfolgt nicht nur beim Präsens, sondern auch bei der Bildung anderer Verbformen, z. B. bei der Formbildung mit Hilfsverben wie beim Perfekt, beim Futur oder beim Passiv.

Beispiele:
Perfekt: Ich hab‘ gesagt.
Futur I: Ich werd‘ mal fragen.
Passiv: ich werd‘ abgeholt.

Umgangssprachlichen Besonderheiten werden von Deutschlernern oft missverstanden. Sie denken, dass die Muttersprachler einen Grammatikfehler machen. Das ist aber (meist) nicht der Fall. Im Gegenteil: Die meisten Muttersprachler wissen, dass es zwei verschiedene Formen gibt und wann sie welche Form benützen müssen/können.



Comments on this entry are closed.