Leserfrage: Zeitformen von Passiversatzformen

Ein Leser oder eine Leserin hat mich gefragt, ob bzw. wie man die Vergangenheit der Passiversatzformen bildet.

Zur Erinnerung: Das Passiv mit Modalverb kann man durch alternative Konstruktionen mit sein zu + Infinitiv, sich lassen oder durch ein Adjektiv mit der Endung –bar ersetzen.

Die Passiversatzformen für können werden z. B. häufig benutzt. In folgenden Beispiel im Präsens.

Beispiel: Ersatzformen für das Passiv mit Modalverb können im Präsens
Passiv mit Modalverb: Die Krankheit kann geheilt werden.
sein zu + Infinitiv: Die Krankheit ist zu heilen.
sich lassen: Die Krankheit lässt sich heilen.
sein + Adjektiv mit Endung -bar: Die Krankheit ist heilbar.

Wie man sieht, bestehe auch die Passiversatzformen aus Verben (plus einer speziellen Konstruktion). Und die Verben dieser Ersatzformen könnt ihr (natürlich) in alle Zeitformen setzen. Diese lauten für unser Beispiel dann so:

Zeitformen der Passiversatzformen

Beispiel: Zeitformen von sein zu + Infinitiv
Präsens: Die Krankheit ist zu heilen.
Präteritum: Die Krankheit war zu heilen.
Perfekt: Die Krankheit ist zu heilen gewesen.
Plusquamperfekt: Die Krankheit war zu heilen gewesen.
Futur I: Die Krankheit wird zu heilen sein.
Futur II: Die Krankheit wird zu heilen gewesen sein.

Beispiel: Zeitformen von sich lassen
Präsens: Die Krankheit lässt sich heilen.
Präteritum: Die Krankheit ließ sich heilen.
Perfekt: Die Krankheit hat sich heilen lassen.
Plusquamperfekt: Die Krankheit hatte sich heilen lassen.
Futur I: Die Krankheit wird sich heilen lassen.
Futur II: Die Krankheit wird sich haben heilen lassen.

Beispiel: Zeitformen von sein + Adjektiv mit Endung -bar
Präsens: Die Krankheit ist heilbar.
Präteritum: Die Krankheit war heilbar.
Perfekt: Die Krankheit ist heilbar gewesen.
Plusquamperfekt: Die Krankheit war heilbar gewesen.
Futur I: Die Krankheit wird heilbar sein.
Futur II: Die Krankheit wird heilbar gewesen sein.