Anzeige

Viel oder viele – Deklination vor Substantiven

Eine häufig gestellte Frage ist, ob das Indefinitpronomen viel vor Substantiven dekliniert wird oder nicht.

Für viel bzw. viele gilt Ähnliches wie für wenig bzw. wenige, was ich in diesem Beitrag ausführlich beschrieben habe: Wenig oder wenige – Deklination vor Substantiven

Da aber in den Beispielen aus diesem Beitrag wenig bzw. wenige und viel bzw. viele nicht unbedingt immer problemlos ausgetauscht werden können und sich diese meines Erachtens zumindest etwas unterscheiden, hier noch Beispiele für viel bzw. viele.

Ich beziehe mich auch hier auf die folgenden Aussagen im Duden: „Das Indefinitpronomen viel bleibt vor Substantiven ohne beigefügtes Adjektiv im Singular meist, im Plural recht häufig ungebeugt (im Genitiv Plural muss immer die gebeugte Form stehen)“ [Duden – Richtiges und gutes Deutsch, 3. Aufl. Mannheim 1985]

Kurz zusammengefasst könnte man auch sagen, dass es laut Duden in der Frage der Deklination von viel bzw. viele keine eindeutige Regel gibt, aber doch Tendenzen zu erkennen sind, die ich im Folgenden (noch mal) zusammenfasse.

Viel vor Substantiven ohne Adjektiv

1. viel vor Substantiven ohne Adjektiv im Singular => „meist“ ohne Adjektivendung

Beispiele: viel vor Substantiven ohne Adjektiv im Singular
Ich glaube, er hat sehr viel Geld.
Morgen habe ich viel Zeit.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Beispiele mit Adjektivendung habe ich ehrlich gesagt nicht gefunden.

2. viel vor Substantiven ohne Adjektiv im Plural => „recht häufig“ ohne Adjektivendung (?)

Diese oben zitierte Aussage wird inzwischen vom Duden (online) vorsichtiger formuliert: „Die Indefinitpronomen viel und wenig bleiben vor Substantiven ohne adjektivisches Attribut häufig ungebeugt, vor allem im Singular.“ (Duden | Deklination von „viel“ und „wenig“)

Nach meinem Sprachgefühl gilt besonders für viel(e) im Plural aber eher, dass recht häufig (oder fast immer?) doch die Adjektivendung verwendet wird, was mutmaßlich mit der Bedeutung von „viele (!)“ (=Plural) zusammenhängt. Bei wenig(e) scheint mir der Gebrauch von Singular oder Plural eher möglich. (Siehe: Wenig oder wenige – Deklination vor Substantiven)

Beispiele: viele = mit Adjektivendung
Viele Studenten haben die Prüfung nicht bestanden.
Sie hat viele Jahre im Ausland gelebt.
Wurst hat viele Kalorien.
Mein Auto machte viele Probleme.
Absolventen von MINT-Fächern haben viele Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
In der Stadt gibt es viele Möglichkeiten zum Ausgehen.

3. viel vor Substantiven ohne Adjektiv im Genitiv Plural => „immer“ mit Adjektivendung

Der Genitiv Plural kommt zum Beispiel häufig bei Präpositionen mit Genitiv vor.

Beispiele: trotz -> Präposition + Genitiv
Trotz vieler Schwierigkeiten konnte sie ihr Studium beenden.

Beispiele: dank -> Präposition + Genitiv
Dank vieler Helfer war das Fest ein voller Erfolg.

Viel vor Substantiven mit Adjektiv

Dazu habe ich im Duden leider nichts gefunden.

Hier muss man aber unterscheiden, ob es sich bei viel– um ein Adjektiv zum Substantiv handelt oder um ein Adverb zum Adjektiv.

1. viel als Adjektiv => mit (Adjektiv)endung

Beispiele:
In diesem Stadtteil wohnen viele reiche Menschen.
Manche behaupten, dass viele reiche Menschen unglücklich sind.

2. viel als Adverb => ohne Endung

Beispiel:
Für Kinder ist es schwer viel befahrene Straßen zu überqueren.

3. Adjektiv oder Adverb?

Wenn nicht klar ist, ob es sich bei viel um ein Adjektiv oder ein Adverb handelt, hilft die Umformung in einen Relativsatz, um zu erkennen, was man sagen möchte.

Beispiel: Adjektiv -> Relativsatz
In diesem Stadtteil wohnen viele reiche Menschen.
-> In diesem Stadtteil wohnen viele Menschen, die reich sind.

Beispiel: Adverb -> Relativsatz
Für Kinder ist es schwer viel befahrene Straßen zu überqueren.
-> Für Kinder ist es schwer Straßen zu überqueren, die viel befahren sind.

Viel + Artikelwort vor Substantiv

Wenn vor viel(e) ein Artikelwort steht wird viel(e) immer dekliniert.

Beispiele: viel + Artikelwort
Der Lotto-Millionär hat das viele Geld in kurzer zeit ausgegeben.
Er hat mit dem vielen Geld in Saus und Braus gelebt.
Trotz des vielen Geldes war er bald pleite.

Häufige Fragen zur Grammatik

Was bedeutet ..?

Was bedeutet a-d-u-s-o?
Was bedeutet Position 0?
Was bedeutet da?
Was bedeutet beziehungsweise?

Was ist der Unterschied zwischen ..?

Was ist der Unterschied zwischen Adjektiv, Adverb, Attribut?
Was ist der Unterschied zwischen Dativ und Akkusativ?
Was ist der Unterschied zwischen Konjunktiv I und Konjunktiv II?
Was ist der Unterschied zwischen wäre, wurde, würde, worden, geworden und gewesen?

Sagt man ..? / Heißt es ..?

Heißt es wenig oder wenige bzw. viel oder viele?
Heißt es zwei Glas oder zwei Gläser Wein, Bier, Schnaps, etc

Was sind ..?

Was sind schwache/starke bzw. regelmäßige/unregelmäßige Verben

Wie ..?

Wie heißen die Zeitformen von Passiversatzformen?
Wie konjugiert man downloaden, uploaden, und Co.?

Bitte unterstützt die Online-Petition gegen die Abschaffung der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule!

Heute mal was ganz Anderes:

Bitte unterstützt die Online-Petition gegen die Abschaffung der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule!

Die Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule (GF-H) fördert und finanziert Bildungsmaßnahmen für Geflüchtete, Migrant*innen und Spätaussiedler*innen. Die GF-H soll aus Kostengründen zum Jahr 2024 abgeschafft werden und bereits jetzt wurde die Aufnahme von Stipendiaten kurzfristig eingestellt.

Aus der Beschreibung der Online-Petition:

Rettung der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule (GF-H) – Bildungsberatung für Geflüchtete und Zugewanderte!

Die Bundesregierung plant, trotz Fachkräftemangel in Deutschland, Fachkräfteeinwanderungsgesetz und entgegen des Koalitionsvertrags, massive Einsparungen: Sie will das Bundesprogramm Garantiefonds Hochschule zum Ende des Jahres 2023 einstellen.

Der Fachkräftemangel ist eines der dringendsten Probleme der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft – doch genau jetzt soll das GF-H-Programm, das junge zugewanderte Ratsuchende auf ihrem Bildungsweg unterstützt, zum Jahresende ganz eingestellt werden!

Wir fordern daher den Fortbestand der Bildungsberatung GF-H!

Mehr Infos und direkt zur Online-Petition:

Online-Petition gegen die Abschaffung der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule