≡ Menu


Funktion und Form des Komparativs und des Superlativs

Die Funktion des Komparativs und des Superlativs

Eigenschaften von Personen oder Sachen werden durch Adjektive ausgedrückt. Komparativ und Superlativ verwendet man, um die Eigenschaften zu vergleichen.

Der Komparativ drückt aus, dass eine Eigenschaft bei einer Person oder Sache im Vergleich zu anderen Personen oder Sachen in höherem oder geringerem Maß vorhanden ist.

Der Superlativ drückt aus, dass eine Eigenschaft bei einer Person oder Sache im Vergleich zu anderen Personen oder Sachen in höchstem oder geringstem Maß vorhanden ist.

Beispiel: Thomas: 1,85m / Peter: 1,78m / Andreas 1,70m
Eigenschaft: Größe
Adjektive: groß – klein
Komparativ: größer – kleiner
Superlativ: am größten – am kleinsten

Beispielsätze: Komparativ
Thomas ist größer als Peter und Andreas.
Peter ist kleiner als Thomas.
Peter ist größer als Andreas.
Andreas ist kleiner als Peter und Thomas.

Beispielsätze: Superlativ
Thomas ist am größten.
Andreas ist am kleinsten.

Die regelmäßige Form des Komparativs und des Superlativs

Die Grundform eines Adjektivs heißt Positiv. Aus dieser Form werden der regelmäßige Komparativ und der Superlativ mit Hilfe der folgenden Endungen gebildet.

Beispiel: Formbildung Komparativ und Superlativ
Positiv – Komparativ – Superlativ
keine Endung – Endung: -er – Endung: -ste(n)
schön – schöner – am schönsten/der schönste

Beispiele: regelmäßige Formen des Komparativs und Superlativs
Positiv – Komparativ – Superlativ
langsam – langsamer – am langsamsten/der langsamste
schnell – schneller – am schnellsten/der schnellste
lustig – lustiger – am lustigsten/der lustigste
freundlich – freundlicher – am freundlichsten/der freundlichste

Adjektive, die im Positiv ein -e- im Wortstamm verlieren, bilden den Komparativ ohne -e- (wie den Positiv), den Superlativ mit -e- (wie im Wortstamm).

Beispiele:
Wortstamm – Positiv – Komparativ – Superlativ
dunkel – dunkle – dunkler – am dunkelsten/der dunkelste
teuer – teure – teurer – am teuersten/der teuerste

Superlativ mit -est

Wenn das Adjektiv auf -d oder -t oder einen s-Laut (-s, -sch, , -x, -z) endet, bekommt der Superlativ eine Erweiterung mit -e-.

Beispiele
Endung – Positiv – Komparativ – Superlativ
-d – wild – wilder – am wildesten
-t – weit – weiter – am weitesten
-s – mies – mieser – am miesesten
-sch – frisch – frischer – am frischesten
-ß – heiß – heißer – am heißesten
-tz – spitz – spitzer – am spitzesten

Bei Adjektiven, die auf Vokal oder Doppelvokal (Diphthong) enden, ist der Superlativ -esten o d e r -sten.

Beispiele:
Doppelvokal – Positiv – Komparativ – Superlativ
-eu – neu – neuer – am neu(e)sten
-oh [o:] – froh – froher – am froh(e)sten

Zurück zum Kapitel: Der Komparativ und der Superlativ
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



Comments on this entry are closed.

  • Annabella Brand 9. April 2017, 19:43

    Hallo,
    warum bzw. wie erklärt man jemanden der gerade Deutsch lernt warum der Superlativ mit dem Wörtchen „am“ gebildet wird?
    Ist dies einfach Fakt oder kann man den Sachverhalt erklären???
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!!
    MFG A. Brand

    • Uli Mattmüller 11. April 2017, 21:08

      „Wie erklärt man jemandem …?“
      Das kann ich so pauschal nicht beantworten, da man schauen müsste, welches Problem der Lerner genau hat. (Übersetzungsfehler?, grundlegendes Unverständnis für den Charakter von Grammatikformen?, Unverständnis von adverbialer vs adjektivischer Superlativbildung?, ..)
      „Warum wird der Superlativ mit „am“ gebildet?“
      Sprachliche Zeichen beruhen auf Übereinkunft der Sprecher. „Erklären“ kann man das deshalb nicht. Vielleicht könnte man den Lerner fragen, wie der Superlativ seiner Meinung nach gebildet werden sollte. .. 😉 Vielleicht sieht man so, welches Problem der Sprecher hat. Aber wie gesagt, Ferndiagnosen sind da problematisch. …

  • lilly 4. Februar 2017, 12:26

    was passiert mit einem ajektiv im Superlativ mit am

    • Uli Mattmüller 4. Februar 2017, 17:48

      Diese Frage verstehe ich leider nicht. ..