Relativsätze mit Präposition

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Wenn das Verb des Relativsatzes ein Verb mit Präposition ist, steht das Relativpronomen nach der Präposition.

Beispiele

Beispiel 1: erzählen von + Dativ
Ich habe dir von dem Mann (der Frau, dem Kind, den Männern) erzählt.
Relativsätze:
maskulin: Kennst du den Mann, von dem* ich dir erzählt habe?
feminin: Kennst du die Frau, von der ich dir erzählt habe?
neutral: Kennst du das Kind, von dem ich dir erzählt habe?
Plural: Kennst du die Männer, von denen ich dir erzählt habe?

Beispiel 2: sprechen über + Akkusativ
Wir haben über den Mann (die Frau, das Kind, die Männer) gesprochen.
Relativsätze:
maskulin: Der Mann, über den wir gesprochen haben, ist ins Krankenhaus gebracht worden.
feminin: Die Frau, über die wir gesprochen haben, ist ins Krankenhaus gebracht worden.
neutral: Das Kind, über das wir gesprochen haben, ist ins Krankenhaus gebracht worden.
Plural: Die Männer, über die wir gesprochen haben, sind ins Krankenhaus gebracht worden.

Beispiel 3: teilnehmen an + Dativ
Du hast an dem Kurs (der Prüfung, dem Examen, den Gesprächen) teilgenommen.
Relativsätze:
maskulin: Wie war der Kurs, an dem du teilgenommen hast?
feminin: Wie war die Prüfung, an der du teilgenommen hast?
neutral: Wie war das Examen, an dem du teilgenommen hast?
Plural: Wie waren die Gespräche, an denen du teilgenommen hast?

Beispiel 4: warten auf + Akkusativ
Ich habe auf den Brief (die Überweisung, das Paket, die Bücher) gewartet.
Relativsätze:
maskulin: Der Brief, auf den ich gewartet habe, ist heute angekommen.
feminin: Die Überweisung, auf die ich gewartet habe, ist heute angekommen.
neutral: Das Paket, auf das ich gewartet habe, ist heute angekommen.
Plural: Die Bücher, auf die ich gewartet habe, sind heute angekommen.


*Beachte: Bei den Relativpronomen ist die Kontraktion von Präposition und Relativpronomen (von dem = vom) n i c h t möglich.

Zurück zum Kapitel: Der Relativsatz
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0