Grammatikglossar – Konjunktionaladverb

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Konjunktionaladverb, das
Plural: die Konjunktionaladverbien

Was ist ein Konjunktionaladverb?

Konjunktionaladverbien sind Adverbien,  die eine inhaltliche (logische) Verbindung die zwischen zwei Hauptsätzen verdeutlichen (markieren).

Beispiel 1: zwei Sätze
Ich habe heute gearbeitet. Ich bin müde.

Die beiden Sätze im Beispiel stehen in einer inhaltlichen (logischen) Beziehung zueinander: Der erste Satz beschreibt einen möglichen Grund und der zweite Satz beschreibt eine mögliche Folge des ersten Satzes.

Diese inhaltliche Beziehung kann man durch das Konjunktionaladverb deshalb verdeutlichen (markieren).

Beispiel 1: Satzverbindung mit Konjunktionaladverb – deshalb
Ich habe heute gearbeitet. Ich bin müde.
Ich habe heute gearbeitet. Deshalb bin ich müde.
[Grund] -> [Folge]

Beispiel 2: zwei Sätze
Ich habe heute nicht gearbeitet. Ich bin müde.

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Die beiden Sätze im Beispiel 2 stehen ebenfalls in einer inhaltlichen (logischen) Beziehung zueinander: Der erste Satz beschreibt einen möglichen Grund und der zweite Satz beschreibt eine unerwartete (!) Folge des ersten Satzes.

Beispiel 2: Satzverbindung mit Konjunktionaladverb – trotzdem
Ich habe heute nicht gearbeitet. Ich bin müde.
Ich habe heute nicht gearbeitet. Trotzdem bin ich müde.
[Grund] -> [unerwartete Folge]

Adverbiale Satzverbindung

Die inhaltliche Verbindung zweier Sätze mittels eines Konjunktionaladverbs wird auch als adverbiale Satzverbindung bezeichnet.

Die adverbiale Satzverbindung muss man von der koordinierenden Satzverbindung und der subordinierenden Satzverbindung unterscheiden.

Beispiel: Arten der Satzverbindung
unmarkierte Verbindung: Heute ist es in der Stadt sehr ruhig. Viele Leute sind im Urlaub.
adverbiale Satzverbindung: Viele Leute sind im Urlaub. Deshalb ist es in der Stadt sehr ruhig.
koordinierende Satzverbindung: Heute ist es in der Stadt sehr ruhig. Denn viele Leute sind im Urlaub.
subordinierenden Satzverbindung: Heute ist es in der Stadt sehr ruhig, weil viele Leute im Urlaub sind.

Siehe hierzu ausführlich: Komplexe Sätze (Satzverbindung) – Einführung

Zurück zum Grammatikglossar – K

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!