Hinweise zur Bearbeitung der Lückentexte

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis

Was muss in die Lücke?

In den Lückentexten wurde beginnend mit dem zweiten Satz von jedem zweiten Wort ungefähr die Hälfte aller Buchstaben gelöscht.

Bei zusammengesetzten Wörtern (Komposita) ca. die Hälfte der Buchstaben des Grundworts (= des am weitesten rechts stehenden Teilworts des Kompositums).

Bei den html- und pdf-Versionen der Lückentexte ist die Anzahl der gelöschten Buchstaben erkennbar, was natürlich eine (große) Hilfe ist.

Bei den interaktiven Versionen der Lückentexte ist dies zur Zeit leider nicht möglich. (Das liegt nicht an mir, sondern an der Software, die ich zur Erstellung der Übungen verwende.)

Hier ein Beispiel aus dem Lückentext Muttersprachen und Fremdsprachen:


Sandra Bauer kommt aus Heidelberg. Das li__ __ __  im Sü__ __ __  von Deuts__ __ __ __ __ __ . Sandra i__ __  Studentin. S__ __  spricht vi__ __  Sprachen. Ih__ __  Muttersprache i__ __  Deutsch u__ __  sie spr__ __ __ __  Englisch, Franz__ __ __ __ __ __  und Span__ __ __ __  als Fremdspr__ __ __ __ .

Die Wortanfänge und der Kontext, der aus dem Titel und dem ersten Satz hervorgeht, helfen dabei die richtige Lösung zu finden.

Namen und Zahlen wurden, soweit vom Autor als nötig erachtet, bei der Erststellung der Lücken ausgelassen.

Da sich dieses Übungsbuch an fortgeschritten Deutschlerner auf Hochschulniveau richtet, wurden aber Ländernamen und die Namen wichtiger deutscher Städte sowie Namen und Zahlen, die aus dem Kontext zu erschließen sind, einbezogen.

Zur korrekten Bearbeitung der Lückentexte bedarf es differenzierter Kenntnisse der deutschen Orthografie, Lexik, Morphologie, und Syntax.

Hinweise zur Eingabe deutscher Sonderzeichen

Zur Texteingabe braucht ihr eine deutsche Tastatur bzw ein deutsches Tastatur-Layout oder zumindest die Möglichkeit deutsche Sonderzeichen wie kleine und große Umlaute (ä, ö ,ü, Ä, Ö, Ü) und das scharfe s  (ß)  einzugeben.

Aber wenn ihr Deutsch lernen wollt, dann bleibt euch sowieso auf Dauer nichts anderes übrig, als euch damit zu beschäftigen, wie ihr diese Zeichen eingeben könnt.

Wenn ihr einen Windows-PC benutzt, dann könnt ihr diese Sonderzeichen zur Not auch über die numerische Tastatur eingeben und zwar mit folgenden Tastenkombinationen:

ä = ALT + 0228

Ä = ALT + 0196

ö = ALT + 0246

Ö = ALT + 0214

ü = ALT + 0252

Ü = ALT + 0220

ß = ALT + 0223

Alternative Schreibweisen von Umlauten mit Lautbuchstabe + e (ä = ae, ö = oe, usw) oder des scharfen s mit Doppel-s (ß = ss), die auch in Deutschland gelegentlich verwendet werden, funktionieren leider nicht und werden als Fehler gewertet.

Zurück zur Seite: Lückentexte