Gemischte Grammatikübung (DSH-Stil): “Das „Empty-Nest-Syndrom“” (Teil II)

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Das „Empty-Nest-Syndrom“ (II)
Vervollständigen Sie die Sätze, ohne die Textinformation zu verändern.

Beispiel:
„Empty-Nest-Syndrom“ ist ein Begriff, der in den 60er-Jahren von amerikanischen Soziologen geprägt worden ist.
„Empty-Nest-Syndrom“ ist ein in den 60er-Jahren von amerikanischen Soziologen geprägter Begriff.

06. Nicht wenige Menschen stellen in dieser Zeit aber auch fest, dass die Jahre der Kindererziehung zu einer zunehmenden Entfremdung vom Partner geführt haben.

Nicht wenige Menschen stellen in dieser Zeit aber auch fest, dass die Jahre der Kindererziehung dazu geführt haben, dass _____________________________.

07. Und gar nicht selten führt diese Erkenntnis dazu dass sich die Partner einvernehmlich trennen.


Und gar nicht selten führt diese Erkenntnis ________________________________________.

08. Bei Paaren, die diese kritische Phase zusammen überstehen, kommt es dagegen häufig zu einer Verbesserung der Qualität der Partnerschaft.

Bei Paaren, die diese kritische Phase zusammen überstehen, kommt es dagegen häufig dazu, ________________________________.

09. Außerdem leisten besonders die digitalen Medien heutzutage Hilfestellung dabei trotz räumlicher Trennung den Kontakt zwischen Eltern und Kindern aufrechtzuerhalten.

Außerdem ____________ besonders die digitalen Medien heutzutage dabei den Kontakt zwischen Eltern und Kindern aufrechtzuerhalten, _____________________________.

Download: Grammatikübung – Das Empty-Nest-Syndrom – II
Download: Grammatikübung – Das Empty-Nest-Syndrom – Lösung

Zurück zur Übersicht: Gemischte Grammatikübungen (DSH-Stil)
Zurück zur Übersicht: Grammatikübungen zu aktuellen Themen