Gemischte Grammatikübung (DSH-Stil): “Der deutsche Atomausstieg”

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Der deutsche Atomausstieg
Bearbeiten Sie die Aufgaben.

1. Setzen Sie den Aktivsatz ins Passiv oder umgekehrt.
Beispiel: Ein Tsunami zerstörte das Atomkraftwerk in Fukushima.
-> Das Atomkraftwerk in Fukushima wurde durch einen Tsunami zerstört.

a.) Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima hat Deutschland hat als einziges Land acht Atomreaktoren stillgelegt und den endgültigen Atomausstieg bis zum Jahr 2022 beschlossen.

b.) Nach Meinung vieler Bürger sollen die Kosten des Atomausstiegs von den Betreibern der Atomkraftwerke übernommen werden.

2. Verbalisieren bzw. nominalisieren Sie die hervorgehobenen Satzteile.
Beispiel: Wegen des starken Anstiegs der Radioaktivität besteht eine große Gefahr für die Bevölkerung.
-> Weil die Radioaktivität stark angestiegen ist, besteht eine große Gefahr für die Bevölkerung.


a.) Schätzungen japanischer Experten zufolge belaufen sich die bis jetzt entstandenen Kosten des Atomunfalls in Fukushima auf über 80 Milliarden Euro.

b.) Im Gegensatz zu Deutschland, wo die Atomkraftwerke 2022 vom Netz gehen, soll die Atomindustrie in anderen Ländern sogar ausgebaut werden.

c.) Obwohl Sonne, Wind und Wasser ein großes Entwicklungspotential haben, halten viele Länder den Atomausstieg für falsch.

d.) Seit dem Beschluss der Bundesregierung zum Atomausstieg streiten Politik und Energieunternehmen erbittert darum, wer die Kosten dafür tragen soll.

e.) Inzwischen plant die japanische Regierung das erneute Hochfahren der Atommeiler.

3. Formen Sie das erweiterte Attribut in einen Relativsatz um oder umgekehrt.
Beispiel: Das durch einen Tsunami zerstörte Atomkraftwerk.
-> Das Atomkraftwerk, das durch einen Tsunami zerstört wurde.

a.) Nach der durch ein Erdbeben und einen Tsunami ausgelösten Kernschmelze in Fukushima, wurden in Japan alle Kernkraftwerke abgeschaltet.

b.) Im Bereich der erneuerbaren Energien tätige, deutsche Unternehmen haben beachtliche Wachstumschancen.

4. Ersetzen Sie die unterstrichenen Wörter durch ein Modalverb.
Beispiel: Das Atomkraftwerk war nicht mehr steuerbar.
-> Das Atomkraftwerk konnte nicht mehr gesteuert werden.

a.) Die Kosten für den Rückbau der Atomkraftwerke und die Endlagerung des Atommülls sind nur sehr grob zu kalkulieren.

b.) Wegen der starken Subventionierung von Ökostrom sind die Strompreise so stark gesunken, dass sich die Baukosten von Atomkraftwerken nur noch schwer refinanzieren lassen.

5. Ersetzen Sie die Funktionsverbgefüge durch ein einfaches Verb oder Adjektiv und ergänzen sie den Satz so, dass er grammatisch richtig ist.
Beispiel: Atomkraft spielt bei der Energieversorgung eine wichtige Rolle.
-> Atomkraft ist wichtig für die Energieversorgung.

a.) Die Frage ist, ob die Atomkonzerne dazu in der Lage sind, die Kosten für den Ausstieg aus der Kernenergie zu übernehmen.

b.) Laut einer internationalen Branchenstatistik sind zur Zeit weltweit fast 70 neue Reaktoren im Bau.

c.) Die deutsche Energiewende steht vor allem auf Grund ihrer hohen Kosten in der Kritik.

6. Bilden Sie irreale Bedingungssätze im Konjunktiv II.
Beispiel: Deutschland subventioniert Ökostrom, deshalb sinken die Strompreise.
-> Wenn Deutschland Ökostrom nicht subventionieren würde, würden die Strompreise nicht sinken.

a.) Das Atomkraftwerk wurde zerstört, deshalb mussten zahlreiche Anwohner evakuiert werden.

b.) Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist nicht weit genug fortgeschritten, deshalb kann der Atomausstieg nicht schneller vorangetrieben werden.

c.) Im Süden Deutschlands weht der Wind nicht kräftig genug, deshalb ist der Ausbau der Windenergie ins Stocken geraten.

Download: Grammatikübung – Der deutsche Atomausstieg
Download: Grammatikübung – Lösung

Zurück zur Übersicht: Gemischte Grammatikübungen (DSH-Stil)
Zurück zur Übersicht: Grammatikübungen zu aktuellen Themen