Gemischte Grammatikübung (DSH-Stil): “Matheangst”

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Matheangst
Formen Sie die Sätze um, ohne die Bedeutung zu verändern.

01. Die Angst vor Mathematik ist ein sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern weltweit verbreitetes Phänomen. (Relativsatz)
Die Angst vor Mathematik ist ein Phänomen, __________________

___________________________________________________ .

02. Zuerst erforscht wurde die Matheangst in den Siebziger-Jahren an der Universität Austin in Texas. (Wortposition)

Die ______________________________________________ .


03. Menschen, die unter Matheangst leiden, befinden sich in einem Teufelskreis. (Partizipialattribut)

_________________________ Menschen befinden sich in einem Teufelskreis.

04. Ein Forscher erklärt: „Angst vor der Mathematik führt zu schlechten Leistungen in Mathematik und schlechte Leistungen in Mathematik verstärken die Matheangst. (Indirekte Rede)

Ein Forscher erklärt, dass ___________________________

__________________________________________________ .

05. Auslöser der Matheangst ist eine Blockade des so genannten Arbeitsgedächtnisses. (Passiv)

Die Matheangst____________________________________ .

06. Das Arbeitsgedächtnis ist u.a. für die Kontrolle von negativen Emotionen zuständig. (Verbalisierung)

Das Arbeitsgedächtnis ist u.a. _______ zuständig, ___________

________________________________________________ .

Download: Grammatikübung – gemischt
Download: Grammatikübung – Lösung

Zurück zur Übersicht: Gemischte Grammatikübungen (DSH-Stil)
Zurück zur Übersicht: Grammatikübungen zu aktuellen Themen