≡ Menu


Die temporale Satzverbindung – Einführung

Bei einer temporalen Satzverbindung werden zwei Sätze verbunden, die in einem zeitlichen Verhältnis zueinander stehen. Bei der temporalen Satzverbindung wird markiert, ob die Handlungen der beiden Sätze zur gleichen Zeit oder nacheinander stattfinden. Man spricht von Gleichzeitigkeit, Vorzeitigkeit und Nachzeitigkeit der Sätze.

Gleichzeitgkeit

Wenn die Handlungen beider Sätze zur gleichen Zeit stattfinden, spricht man von Gleichzeitigkeit der Sätze.

Beispiel: während (Nebensatz gleichzeitig zum Hauptsatz)
Während ich frühstücke
, lese ich die Zeitung.

Vorzeitigkeit

Wenn die Handlung des Nebensatzes vor der Handlung des Hauptsatzes stattfindet, spricht man von Vorzeitigkeit des Nebensatzes.

Beispiel: nachdem(Nebensatz vorzeitig zum Hauptsatz)
Nachdem ich geduscht habe
, frühstücke ich.

Nachzeitigkeit

Wenn die Handlung des Nebensatzes nach der Handlung des Hauptsatzes stattfindet, spricht man von Nachzeitigkeit des Nebensatzes.

Beispiel: bevor (Nebensatz nachzeitig zum Hauptsatz)
Bevor ich zur Arbeit gehe
, frühstücke ich.

Zurück zum Kapitel: Komplexe Sätze
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0



Comments on this entry are closed.

  • Nadja Blust 16. Mai 2014, 13:23

    Hallo, lieber Kollege,

    ich schreibe bereits zum 2. Mal und wollte nur fragen, ob man meine Datei, die ich gekauft habe, also Grammatik20 wiederherstellen kann, da ich den neuen Computer habe.
    Mit freundlichen Grüßen Nadja Blust