Satzverbindung: anstatt dass/zu

Die Bedeutung von anstatt dass/zu

Die Konjunktion anstatt dass/zu hat adversative Bedeutung. Sie drückt einen Gegensatz aus.

Dabei beschreibt der Hauptsatz (HS) eine (Ersatz)handlung, die im Gegensatz zu der im Nebensatz (NS) beschriebenen Handlung steht, die nicht ausgeführt wird.

Beispiel:
HS:  „Ersatzhandlung“ -> NS: „nicht ausgeführte Handlung“
mit Freunden Fußball spielen -> sich um die Familie kümmern

Beispiel: anstatt dass
Er spielt mit seinen Freunden Fußball, anstatt dass er sich um seine Familie kümmert.

Anstatt dass vs anstatt zu

Bei identischem Nominativ im Haupt- und Nebensatz kann der Nominativ im Nebensatz weggelassen werden. Aus anstatt dass wird anstatt zu + Infinitiv.

Beispiel: anstatt zu
Er spielt mit seinen Freunden Fußball, anstatt dass er sich um seine Familie kümmert.
Er spielt mit seinen Freunden Fußball, anstatt sich um seine Familie zu kümmern.

Umstellung in Position 1

Die Umstellung des Nebensatzes mit anstatt dass/zu in Position 1 ist möglich.

Beispiel: anstatt dass/zu in Position 1
Anstatt dass er sich um seine Familie kümmert, spielt er mit seinen Freunden Fußball.
Anstatt sich um seine Familie zu kümmern, spielt er mit seinen Freunden Fußball.

Weglassen des Präfix an-

Das Präfix an- wird besonders in der Alltagssprache häufig weggelassen.

Beispiel: anstatt dass/zu in Position 1
Statt dass er sich um seine Familie kümmert, spielt er mit seinen Freunden Fußball.
Statt sich um seine Familie zu kümmern, spielt er mit seinen Freunden Fußball.

Gebrauch des Konjunktivs

Schriftsprachlich wird anstatt dass auch mit Konjunktiv II verwendet.

Beispiel:
Anstatt dass die Politiker handeln würden, diskutieren sie lieber stundenlang.

Anstatt dass vs. lieber – als dass

Der Bedeutung einer Satzverbindung mit anstatt dass/zu entspricht ein Vergleichssatz mit lieber – als dass.

Beispiel: anstatt dass vs. lieber – als dass
Er spielt mit seinen Freunden Fußball, anstatt dass er sich um seine Familie kümmert.
Er spielt lieber mit seinen Freunden Fußball, als dass er sich um seine Familie kümmert.

Gleichbedeutende adversative Satzverbindungen

Der Bedeutung einer Nebensatzverbindung mit anstatt dass/zu entspricht ein Hauptsatzverbindung mit stattdessen und ein präpositionaler Ausdruck mit an(statt).

Beispiel:
NS: Anstatt zu studieren, machen viele Abiturienten lieber eine betriebliche Ausbildung
HS: Viele Abiturienten studieren nicht, stattdessen machen sie lieber eine Ausbildung.
Präp: Statt eines Studiums machen viele Abiturienten lieber eine betriebliche Ausbildung.

 

Zurück zu: Übersicht Satzverbindung
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0