Satzverbindung: bevor

Die Bedeutung von bevor

Der Konnektor bevor hat temporale Bedeutung. Bevor beschreibt eine Aktion, die nachzeitig zum Hauptsatz verläuft. Das heißt die Aktion im Hauptsatz findet v o r der Aktion im Nebensatz statt.

Beispiel: bevor (Nachzeitigkeit)
Ich dusche jeden Morgen, bevor ich frühstücke.
Hauptsatz: Ich dusche jeden Morgen
Nebensatz: bevor ich frühstücke.
[=>1. „duschen“ -> 2. „frühstücken“]

Subordinierende Konjunktion

Bevor ist eine subordinierende (unterordnende) Konjunktion, die einen Nebensatz einleitet. Im Nebensatz steht das Verb am Ende.

Die  Umstellung von Haupt- und Nebensatz ist möglich.

Beispiel: bevor Umstellung
NS in Position 1: Bevor ich frühstücke, dusche ich jeden Morgen.
HS in Position 1: Ich dusche jeden Morgen, bevor ich frühstücke.

Bevor vs. vorher, davor, etc.

Einer Nebensatzverbindung mit bevor entspricht eine Hauptsatzverbindung vorher, davor, oder ähnlichen Konjunktionaladverbien.

Beispiel: bevor vs. vorher, davor
Ich dusche jeden Morgen, bevor ich frühstücke.
Ich frühstücke jeden Morgen. Davor (vorher) dusche ich.

Beachte: Das Konjunktionaladverb steht im Hauptsatz mit der vorzeitigen Aktion. Der Satz mit dem Konjunktionaladverb ist immer nachgestellt. Eine Umstellung der beiden Sätze ist nicht möglich.

Zur temporalen Satzverbindung mit bevor siehe im Kapitel: Temporale Satzverbindung (V): bevor (ehe), davor, vorher, vor

Zurück zu: Übersicht Satzverbindung
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0