Satzverbindung: deshalb

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Die Bedeutung von deshalb

Der Konnektor deshalb hat kausal-konsekutive Bedeutung. Bei der konsekutiven Satzverbindung werden zwei Sätze verbunden, die in einer Grund-Folge-Beziehung zueinander stehen.

Beispiel: Grund-Folge-Beziehung
Das Wetter ist schlecht. Wir bleiben zu Hause.
„Grund“: Wetter ist schlecht
„Folge“: zu Hause bleiben

Beispiel: Konsekutivsatz mit deshalb
Das Wetter ist schlecht. Deshalb bleiben wir zu Hause.

Varianten von deshalb sind deswegen und daher.

Beispiel: deshalb, deswegen, daher
Das Wetter ist schlecht. Deshalb bleiben wir zu Hause.
=Das Wetter ist schlecht. Deswegen bleiben wir zu Hause.
=Das Wetter ist schlecht. Daher bleiben wir zu Hause.

Deshalb, deswegen und daher werden grammatisch identisch verwendet. Daher klingt etwas gehobener.

Konjunktionaladverb

Deshalb ist ein Konjunktionaladverb, das einen Hauptsatz einleitet. Deshalb kann in Position 1 oder im Satz stehen.

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Beispiel: Position von deshalb
Position 1: Das Wetter ist schlecht. Deshalb bleiben wir zu Hause.
im Satz: Das Wetter ist schlecht. Wir bleiben deshalb zu Hause.

Eine Umstellung der beiden Hauptsätze ist nicht möglich. Der mit deshalb eingeleitete Satz ist immer nachgestellt.

Deshalb vs. sodass vs. weshalb

Einer Hauptsatzverbindung mit deshalb entspricht eine Nebensatzverbindung mit sodass oder weshalb.

Beispiel: deshalb vs. sodass vs. weshalb
Das Wetter ist schlecht. Deshalb bleiben wir zu Hause. (=Hauptsatz)
=> Das Wetter ist schlecht, sodass wir zu Hause bleiben. (=Nebensatz)
=> Das Wetter ist schlecht. weshalb wir zu Hause bleiben. (=Nebensatz)

Der Unterschied zwischen deshalb und weil

Der Unterschied zwischen einem Konsekutivsatz mit deshalb  und einem Kausalsatz mit weil besteht darin, dass im Konsekutivsatz die Folge (mit deshalb) markiert wird, im Kausalsatz der Grund (mit weil) .

Beispiel: Konsekutivsatz (deshalb) vs. Kausalsatz (weil)
Folge: Das Wetter ist schlecht. Deshalb bleiben wir zu Hause.
Grund: Weil das Wetter schlecht ist, bleiben wir zu Hause.

Deshalb – Punkt oder Komma (oder Semikolon)?

Grundsätzlich kann der Satz mit deshalb durch Komma oder Punkt vom ersten Satz getrennt werden. Ebenso wird gelegentlich auch ein Semikolon (Strichpunkt) benutzt.

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Beispiel: Position von deshalb (I) – Position 1
Das Wetter ist schlecht, deshalb bleiben wir zu Hause.
Das Wetter ist schlecht. Deshalb bleiben wir zu Hause.
Das Wetter ist schlecht; deshalb bleiben wir zu Hause.

Deshalb kann in Position 1 oder im Satz stehen. Wenn deshalb im Satz steht, erscheint mir persönlich der Punkt zwischen den beiden Hauptsätzen stilistisch besser.

Beispiel: Position von deshalb (II) – Position im Satz
Das Wetter ist schlecht. Wir bleiben deshalb zu Hause.

Zu Konsekutivsätzen siehe: Konsekutive Satzverbindung: so dass, deshalb, infolge

Zurück zu: Übersicht Satzverbindung
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0