≡ Menu


Die Bedeutung der Präpositionen: bei

Die Präposition bei wird immer mit dem Dativ verwendet.

Die Bedeutung der Präposition bei:

lokal

In lokaler Bedeutung bezeichnet die Präposition bei eine ungenaue (=an) bzw. nahe (=in der Nähe von) Position oder dient zur Angabe eines Namens als Position.

Beispiel: ungenaue Position
Beim Bahnhof gibt es einen Supermarkt. (=an)
= Am Bahnhof gibt es einen Supermarkt.

Beispiel: nahe Position
Potsdam liegt bei Berlin. (=in der Nähe von)
= Potsdam liegt in der Nähe von Berlin.

Beispiel: Positionsangabe bei Namen und Personen
Ich war gestern bei meinem Freund.
Er arbeitet bei Daimler.

temporal

In temporaler Bedeutung bezeichnet die Präposition bei Gleichzeitigkeit oder einen Zeitpunkt.

Gleichzeitigkeit

In der Bedeutung Gleichzeitigkeit entspricht die präpositionale Ergänzung mit bei der Präposition während bzw. einem Nebensatz mit während.

Beispiel: bei (Gleichzeitigkeit)
bei: Er hört beim Lernen gern Musik.
während (Präposition): Er hört während des Lernens gern Musik.
während (Nebensatz): Er hört gern Musik, während er lernt.

Zeitpunkt

In der Bedeutung Zeitpunkt entspricht die präpositionale Ergänzung mit bei einem temporalen Nebensatz mit wenn bzw. als.

Beispiel: bei (Zeitpunkt – Gegenwart)
bei: Bei(m) Beginn des Unterrichts müssen alle Schüler da sein.
wenn (Nebensatz): Wenn der Unterricht beginnt, müssen alle Schüler da sein.

Beispiel: bei (Zeitpunkt – Vergangenheit)
bei: Bei(m) Beginn des Unterrichts war Peter nicht da.
als (Nebensatz): Als der Unterricht begann, war Peter nicht da.

konditional

In konditionaler Bedeutung benennt die Präposition bei eine Bedingung. Sie entspricht der Bedeutung eines Nebensatzes mit wenn.

Beispiel: bei (Bedingung)
bei: Bei schlechtem Wetter bleiben wir morgen zu Hause.
wenn (Nebensatz): Wenn das Wetter schlecht ist, bleiben wir morgen zu Hause.

Zurück zur Übersicht: Die Bedeutung der Präpositionen



Comments on this entry are closed.