Die Bedeutung der Präpositionen: entlang

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Der Kasus von entlang

Der Gebrauch des Kasus mit der Präposition entlang ist schwankend. Der Duden listet folgende Möglichkeiten auf:

Die Präposition entlang wird als Postposition (nachgestellt) mit dem Akkusativ verwendet, selten (und in der Schweiz) mit Dativ. Als Präposition (vorangestellt) mit Genitiv, seltener mit Dativ, veraltet mit Akkusativ.

Zusammenfassung/Übersicht:

Postposition (nachgestellt):
+ Akkusativ (meist)
+ Dativ (selten in D. + in der Schweiz)
Präposition (vorangestellt):
+ Genitiv (meist)
+ Dativ (selten)
+ Akkusativ (veraltet)

Mit einem Beispiel:

Beispiel:
Postposition (nachgestellt):
+ Akkusativ (meist): den Fluss entlang
+ Dativ (selten in D. + in der Schweiz): dem Fluss entlang
Präposition (vorangestellt):
+ Genitiv (meist): entlang des Flusses
+ Dativ (selten): entlang dem Fluss
+ Akkusativ (veraltet): entlang den Fluss


Die Bedeutung von entlang

lokal

Die Präposition entlang drückt die Parallelität der Richtung bzw. Position aus.

a.) Position

Beispiel: entlang (+Akkusativ = Postposition)
Die ganze Straße entlang standen früher große, alte Bäume.
-> Wo standen früher große, alte Bäume? – Die ganze Straße entlang.
= An der Straße, neben der Straße

Beispiel: entlang (+Genitiv = Präposition)
Entlang der ganzen Straße standen früher große, alte Bäume.
-> Wo standen früher große, alte Bäume? – Entlang der ganzen Straße.

Weitere Beispiele:
Entlang des Rheins stehen zahlreiche Burgen.
=Den Rhein entlang stehen zahlreiche Burgen.
= Am Rhein, neben dem Rhein

b.) Richtung

Bei Bewegungsverben beschreibt entlang die Bewegungsrichtung.

Wir fahren einen großen Fluss entlang.
=Wir fahren entlang eines großen Flusses.

adverbialer Gebrauch

Anstatt als Präposition kann entlang auch adverbial verwendet werden.

Beispiel: entlang = adverbial
Sie gingen am Ufer des Flusses entlang.
Präposition: am
Adverb: entlang

Zurück zur Übersicht: Die Bedeutung der Präpositionen