Die Bedeutung der Präpositionen: seitens

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Der Kasus von seitens

Die Präposition seitens wird immer mit dem Genitiv verwendet.

[seitens + Genitiv]

Beispiele:
der Richter: seitens des Richters
die Verteidigung: seitens der Verteidigung
das Gericht: seitens des Gerichts
die Gläubiger (Pl.): seitens der Gläubiger

Die Bedeutung von seitens

modal

Die Präposition seitens ist eine modale Präposition mit der Bedeutung „von dieser Seite“, „von der Seite“.


Seitens ist eine amtssprachliche Variante der Präposition von. Sie dient zur Angabe des Agens (Täters, Urheber, etc.) beim Passiv.

Beispiel: seitens
Seitens des Parlaments wurde eine Steuererhöhung beschlossen.
=Vonseiten des Parlaments wurde eine Steuererhöhung beschlossen.
=Vom Parlament wurde eine Steuererhöhung beschlossen.

Die Verwendung von seitens

Seitens und vonseiten sind amtssprachliche Varianten der Präposition von. Sie werden besonders auch in juristischen Angelegenheiten gebraucht.

Beispiele:
Seitens der Anklage wurden schwere Vorwürfe erhoben.
=Von der Anklage wurden schwere Vorwürfe erhoben.
Der Richter kritisierte Versäumnisse seitens der Polizei.
=Der Richter kritisierte Versäumnisse von der Polizei.
Seitens der Verteidigung wurde Widerspruch gegen das Urteil angekündigt.
=Von der Verteidigung wurde Widerspruch gegen das Urteil angekündigt.

Seitens vs. vonseiten

Der Präposition seitens entspricht der präpositionale Ausdruck vonseiten.

Beispiel:
Seitens der Verteidigung wurde Widerspruch gegen das Urteil angekündigt.
=Vonseiten der Verteidigung wurde Widerspruch gegen das Urteil angekündigt.

Rechtschreibung vonseiten

Laut aktueller deutscher Rechtschreibung ist anstelle von vonseiten auch die Schreibung von Seiten möglich.

Beispiel:
=Vonseiten der Verteidigung wurde Widerspruch gegen das Urteil angekündigt.
=Von Seiten der Verteidigung wurde Widerspruch gegen das Urteil angekündigt.

Empfohlen wird meist (z. B. vom Duden) die Zusammenschreibung vonseiten.

Zurück zur Übersicht: Die Bedeutung der Präpositionen