Doppelpräpositionen

Download E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0

Doppelpräpositionen

Doppelpräpositionen sind Präpositionen, die aus zwei (zusammengehörenden) Präpositionen bestehen.

Die beiden Präpositionen folgen entweder unmittelbar aufeinander oder die zweite Präposition folgt auf das Nomen, zu dem die Präposition gehört.

Beispiel: Doppelpräposition unmittelbar aufeinanderfolgend
Ich muss mich bis zum 15. Juli in Berlin bewerben.

Beispiel: Doppelpräposition nicht unmittelbar aufeinanderfolgend
Vom 1. April an kann man sich in Berlin bewerben.

Häufig könnte man die zweite Präposition auch weglassen.

Beispiel 1: zweite Präposition weglassbar
Ich muss mich bis (zum) 15. Juli in Berlin bewerben.
=Ich muss mich bis 15. Juli in Berlin bewerben.

Beispiel 2: zweite Präposition weglassbar
Von Hamburg (aus) fuhren die Auswanderer mit dem Schiff (bis) nach Buenos Aires.

Download E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0

Manche Doppelpräpositionen können durch eine einfache Präposition ersetzt werden.

Beispiel: Doppelpräposition ersetzbar
Wir mieten die Wohnung vom 1. Januar ab/an.
=Wir mieten die Wohnung ab ersten Januar.

Beispiel: Doppelpräposition ersetzbar
An der ganzen Straße entlang stehen links und rechts Bäume.
=Die ganze Straße entlang stehen links und rechts Bäume.
=An der ganzen Straße stehen links und rechts Bäume.

Manche Doppelpräpositionen haben zwei Bedeutungen.

Beispiel 1: Doppelpräposition mit zwei Bedeutungen
Die Leute standen bis vor die Tür. (lokal)
Bis vor zwei Wochen stand hier noch ein Haus. (temporal)

Beispiel 2: Doppelpräposition mit zwei Bedeutungen
Wir mieten die Wohnung vom 1. Januar an. (temporal, Zukunft)
Er war von seiner Geburt an blind. (temporal, Vergangenheit = seit)
=Er war seit seiner Geburt blind.

Umgangssprachlich werden viele Präposition mit Genitiv anstelle des Genitivs als Doppelpräposition mit von benutzt.

Download E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0

Beispiel: südlich (von)
Wir wohnen südlich der Elbe. (+Genitiv)
Wir wohnen südlich von der Elbe. (+von)

Das gilt auch für die Präposition gegenüber plus Dativ.

Beispiel: gegenüber(von)
Gegenüber unserem Haus ist ein Spielplatz. (+Dativ)
Gegenüber von unserem Haus ist ein Spielplatz. (+von)

Ebenso: aufgrund (von), außerhalb (von), diesseits (von), fern (von), innerhalb (von), inmitten (von), jenseits (von), nördlich (von), oberhalb (von), östlich (von), unweit (von), unterhalb (von), westlich (von),  zugunsten (von), zulasten (von), zuungunsten (von)

Präposition + Adverb

Manche Präpositionen werden anstelle einer zweiten Präposition auch mit einem Adverb kombiniert.

Das Adverb ist dabei ebenfalls meist fakultativ und kann weggelassen werden.

Beispiel: Präposition (um)  + Adverb (herum)
Um den Bahnhof (herum) gibt es viele Geschäfte. (lokal)

In Verbindung mit einem Verb wird das Adverb meist als trennbares Präfix aufgefasst.

Beispiel: Präposition (um)  + trennbares Verb (herumfahren)
Wir mussten um den ganzen Bahnhof herumfahren

Weitere Beispiele: Präposition + Adverb
auf .. hin: Auf einen Hinweis der Nachbarn hin konnte der Einbrecher verhaftet werden.
von .. (her): Von Norden (her) weht ein kalter Wind (lokal)
von .. (her): Vom Aussehen (her) ähnelt er seinem Großvater. (modal)
zu .. (hin): Zum Zentrum hin wird der Verkehr immer dichter.

Zurück zum Kapitel: Die Präpositionen
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0

 

Download E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0