Indefinitpronomen – etwas/nichts

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Etwas und seine Negation nichts werden für unbestimmte, unbekannte Sachen bzw. Tatsachen benützt. Die Form von etwas bzw. nichts ändert sich nicht. Etwas und nichts kommen im Nominativ, Akkusativ und Dativ vor.

Beispiele:
Nominativ: Ich habe das Auto zur Reparatur gebracht. Etwas war nicht in Ordnung.
Akkusativ: Ich habe das Auto in die Werkstatt gebracht, aber sie haben nichts gefunden.
Dativ: Meine Eltern sind mit nichts nach Deutschland gekommen.

Das Indefinitpronomen nichts muss man von der Negation nicht unterscheiden.

Zurück zum Kapitel: Die Indefinitpronomen
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0