Feste Nomen-Verb-Verbindungen (Funktionsverbgefüge) – Einführung

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis

Funktionsverbgefüge

Einige Verben gehen mit bestimmten Nomen eine feste Verbindung ein. Das Verb verliert in diesen Verbindungen seine eigentliche Bedeutung und wird nur zur Bildung der grammatischen Formen benützt (=“Funktionsverb“).  Die Bedeutung der Nomen-Verb-Verbindung wird durch das Nomen bestimmt. Man nennt solche festen Verbindungen von Nomen und Funktionsverben auch Funktionsverbgefüge.

Beispiel: Funktionsverbgefüge
Kritik üben
Bedeutung: üben = trainieren
Bedeutung: Kritik (üben) = kritisieren

Konjugation Funktionsverbgefüge

Beispiel: Konjugation Präsens – Kritik üben
ich übe Kritik
du übst Kritik
er übt Kritik
wir üben Kritik
ihr übt Kritik
sie üben Kritik

Strukturen von Funktionsverbgefüge

Zu den Nomen-Verb-Verbindungen gehören oft Artikel oder Präpositionen. Man findet folgende Strukturen:

Präposition – Artikel – Nomen – Funktionsverb – Präposition – Bedeutung
(–) – (–) – Sport – treiben – (–) – „Sport machen“
(–) – (–) – Kritik – üben – an – „kritisieren“
in – (–) – Zweifel – ziehen – (–) – „(be)zweifeln“, „zweifeln an“
zur – Verfügung – stehen – (–) – „haben“, „es gibt“
(–) – den – Tod – finden – (–) – „sterben“
(–) – die/eine – Wahl – treffen – (–) – „wählen “
in – der – Kreide – stehen – (–) – (metaph.) „schulden“, „Schulden haben“


Das Nomen der festen Verbindung entspricht einer Akkusativ- bzw. Präpositionalergänzung (mit bzw. ohne Artikel) des Verbs.

Beispiele:
Akkusativergänzung: den Tod finden, einen Mord begehen, sich eine Krankheit zuziehen
Präpositionalergänzung: zur Verfügung stehen, zur Anklage bringen, zur Wahl stehen

Artikel im Funktionsverbgefüge

Die Verwendung des Artikels ist bei vielen Funktionsverbgefügen festgelegt. Es gibt keine Regel für den Gebrauch des Artikels.

Beispiele:
ohne Artikel: Kritik üben
mit bestimmtem Artikel: den Tod finden
Kontraktion Artikel + Präposition: zur Verfügung stehen

Häufig kommen aber auch Funktionsverbgefüge vor, bei denen der bestimmte, der unbestimmte oder kein Artikel stehen kann.

Beispiel: (die/eine) Antwort geben
bestimmter Artikel: die Antwort geben
unbestimmter Artikel: eine Antwort geben
kein Artikel: Antwort geben

Numerus im Funktionsverbgefüge

Bei vielen Nomen-Verb-Verbindungen kann auch der Numerus des Nomens (Singular bzw. Plural) nicht verändert werden.

Beispiele: nur Singular
Sport treiben
Kritik üben an
zur Verfügung stehen

Allerdings ist es bei anderen möglich Singular oder Plural zu verwenden.

Beispiele: Singular und Plural
einen Antrag stellen – Anträge stellen
eine Entscheidung treffen – Entscheidungen treffen

Zurück zum Kapitel: Feste Nomen-Verb-Verbindungen (Funktionsverbgefüge)
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0