Die Position des Reflexivpronomens

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Die Position des Reflexivpronomens ist davon abhängig, ob der Nominativ in Position 1 steht oder nicht.

Nominativ in Position 1

Wenn der Nominativ in Position 1 steht, steht das Reflexivpronomen direkt hinter dem Verb.

Beispiele: Reflexivpronomen hinter Verb
Er beeilt sich.
Er musste sich heute Morgen sehr beeilen.
Er hat sich heute Morgen sehr beeilt.

Nominativ nicht in Position 1

Wenn der Nominativ nicht in Position 1 steht, steht das Reflexivpronomen vor oder hinter dem Nominativ.

Beispiele: Reflexivpronomen vor/hinter Nominati(der Lehrer)
Heute Morgen musste der Lehrer sich sehr beeilen.
=Heute Morgen musste sich der Lehrer sehr beeilen.
Er hat gesagt, dass der Lehrer sich heute Morgen beeilen musste.
=Er hat gesagt, dass sich der Lehrer heute Morgen beeilen musste.
Weil der Lehrer sich heute morgen sehr beeilen musste, hat er seine Brille vergessen.
=Weil sich der Lehrer heute morgen sehr beeilen musste, hat er seine Brille vergessen.

Pronominaler Nominativ

Das Reflexivpronomen steht aber immer hinter dem pronominalen Nominativ.

Beispiele: Reflexivpronomen hinter pronominalem Nominativ (=er)
Heute Morgen musste er sich sehr beeilen.
Er hat gesagt, dass er sich heute Morgen beeilen musste.
Weil er sich heute Morgen sehr beeilen musste, hat er seine Brille vergessen.

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Reflexivpronomen in Position 1

Das Reflexivpronomen kann normalerweise nicht in Position 1 im Satz stehen – außer wenn direkt nach dem Reflexivpronomen gefragt wurde, weil dieses z. B. nicht verstanden wurde. Dies ist allerdings nur bei unechten reflexiven Verben möglich.

Beispiel:
A: „Er hat sich schwer verletzt.“
B: „Wen hat er schwer verletzt?“
A: „Sich (hat er schwer verletzt).“

Zusammenfassung

Position des Reflexivpronomens:

Nominativ in Position 1 -> Reflexivpronomen direkt hinter dem Verb.

Nominativ nicht in Position 1 -> Reflexivpronomen vor oder hinter dem Nominativ, aber immer hinter pronominalem Nominativ.

Zurück zum Kapitel: Reflexive Verben
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0