Fragen bei Verben mit Präposition

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Fragen bei Verben mit Präposition – umgangssprachlich

Man kann wie bei den Verben ohne Präposition nach der Präpositionalergänzung fragen. Wie bei Fragen nach einer Akkusativ- oder Dativergänzung unterscheidet man zwischen „Sachen“ und „Personen“:

Beispiel: Verb ohne Präposition
Ich sehe den Mann. – PersonWen siehst du?
Ich sehe einen Baum. – SacheWas siehst du?

Beispiel: Verb mit Präposition
Ich warte auf den Mann. – PersonAuf wen wartest du?
Ich warte auf den Bus. – SacheAuf was wartest du?

Allerdings gelten die Fragen mit Präposition + was (Beispiel: auf was?) als umgangssprachlich.

Fragen bei Verben mit Präposition – standardsprachlich

Standardsprachlich werden diese Fragen mit wo- plus Präposition gebildet.


Beispiel: Ich warte auf den Bus.
umgangssprachlich: Auf was wartest du?
standardsprachlich: Worauf wartest du?

Beachte: Wenn die Präposition mit einem Vokal beginnt, wird –r- zwischen wo- und der Präposition ergänzt.

Beispiel: wo- + -(r)- + Präposition
wo- + Präposition -> wo-von -> wovon
wo- + -(r)- + Präposition -> wo-r-auf -> worauf

Übersicht: Fragen mit wo- + Präposition

auf: worauf?
vor: wovor?
kümmern um: worum?
interessieren für: wofür?
über: worüber
von: wovon?
unter: worunter?
zu: wozu?
an: woran?
nach: wonach?
in: worin?
gegen: wogegen?

Beispiele:
warten auf: Worauf wartest du?
warnen vor: Wovor hast du Angst?
sich kümmern um: Worum soll ich mich kümmern?
sich interessieren für: Wofür interessierst du dich?
freuen über: Worüber freust du dich am meisten?
erzählen von: Wovon hat sie dir erzählt?
leiden unter: Worunter leidet sie denn so?
einladen zu: Wozu hat er dich eingeladen?
sich erinnern an: Woran erinnert dich das?
fragen nach: Wonach hast du gesucht?
bestehen in: Worin besteht der Unterschied zwischen Dativ und Akkusativ?
helfen gegen: Wogegen soll dieses Medikament helfen?

Zurück zum Kapitel: Verben mit Präposition
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0