Relativsätze im Nominativ, Akkusativ und Dativ

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Kasus und Genus des Relativpronomens

Das Verb des Relativsatzes bestimmt den Kasus des Relativpronomens. Das Bezugswort des Relativsatzes bestimmt das Genus des Relativpronomens.

Beispiel: maskulines Bezugswort – der Mann
Nominativ: Der Mann, der neben mir wohnt.
Akkusativ: Der Mann, den ich besuche.
Dativ: Der Mann, dem ich helfe.

Beispiel: feminines Bezugswort – die Frau
Nominativ: Die Frau, die neben mir wohnt.
Akkusativ: Die Frau, die ich besuche.
Dativ: Die Frau, der ich helfe.

Beispiel: neutrales Bezugswort – das Kind
Nominativ: Das Kind, das neben mir wohnt.
Akkusativ: Das Kind, das ich besuche.
Dativ: Das Kind, dem ich helfe.

Das Relativpronomen im Dativ Plural lautet denen.


Beispiel: Bezugswort im Plural – die Männer
Nominativ: Die Männer, die neben mir wohnen.
Akkusativ: Die Männer, die ich besuche.
Dativ: Die Männer, denen ich helfe.

Das Relativpronomen entspricht dem bestimmten Artikel außer beim Dativ Plural und beim Genitiv.

Zu Relativsätzen im Genitiv siehe: Relativsätze im Genitiv
Eine Übersicht der Relativpronomen siehe: Das Relativpronomen – Übersicht

Kasus des Bezugswortes

Das Verb des Hauptsatzes bestimmt den Kasus des Bezugswortes des Relativsatzes. Das Bezugswort kann in allen Kasus stehen.

Beispiel: Bezugswort – der Mann
Nominativ: Der Mann, der neben mir wohnt, sitzt jetzt im Gefängnis.
Akkusativ: Ich kenne den Mann, der neben mir wohnt, nicht so gut.
Dativ: Das Auto gehört dem Mann, der neben mir wohnt.
Präposition: Ich habe mit dem Mann gesprochen, der neben mir wohnt.

Das Bezugswort kann auch ein Genitivattribut im Hauptsatz sein.

Beispiel: Bezugswort – der Mann
Genitivattribut: Das ist die Freundin des Mannes, der neben mir wohnt.

Indefinitpronomen jemand (niemand) als Bezugswort

Nach den indefiniten Pronomen jemand und niemand als Bezugswort des Relativsatzes steht das maskuline Relativpronomen.

Beispiel: Bezugswort – jemand
Nominativ: Jemand, der fremd ist, fühlt sich manchmal unsicher.
Akkusativ: Niemand, den ich frage, weiß eine Antwort.
Dativ: Ich habe jemand(en) gefunden, mit dem ich in meiner Muttersprache sprechen kann.

Zurück zum Kapitel: Der Relativsatz
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0