Die Deklination von Bezeichnungen für Bewohner von Ländern und Erdteilen

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Männliche Formen

Bis auf wenige Ausnahmen werden die Bezeichnungen für männlich Bewohner von Ländern oder Erdteilen entweder mit der Endung -er oder mit der Endung -e gebildet.

Beispiele: Endung – er
der Italiener, der Spanier, der Engländer, der Japaner, ..
der Europäer. der Amerikaner, der Afrikaner, der Australier

Beispiele: Endung -e
der Franzose, der Pole, der Russe, der Chinese, ..
der Asiate

Deklination der männlichen Formen

Die Bezeichnungen für männliche Bewohner mit der Endung -er werden wie die meisten männlichen deutschen Wörter („normal“) dekliniert.

Deklination der männlichen Bezeichnungen von Bewohnern mit der Endung -er

Singular:
Nominativ: der/ein Japaner
Akkusativ: den/einen Japaner
Dativ: dem/einem Japaner
Genitiv: des Japaners

Plural:
Nominativ: die Japaner
Akkusativ: die Japaner
Dativ: den Japanern
Genitiv: der Japaner

Deklination der männlichen Bezeichnungen von Bewohnern mit der Endung -e

Die Bezeichnungen für männliche Bewohner mit der Endung -e werden nach der n-Deklination dekliniert.

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Singular:
Nominativ: der/ein Chinese
Akkusativ: den/einen Chinesen
Dativ: dem/einem Chinesen
Genitiv: des/eines Chinesen

Plural:
Nominativ: die Chinesen
Akkusativ: die Chinesen
Dativ: den Chinesen
Genitiv: der Chinesen

Die Deklination von der Deutsche

Achtung: Die Bezeichnung der männlichen Bewohner Deutschlands wird wie ein Adjektiv dekliniert.

Mit dem bestimmten Artikel:

Singular:
Nominativ: der Deutsche
Akkusativ: den Deutschen
Dativ: dem Deutschen
Genitiv: des Deutschen

Plural:
Nominativ: die Deutschen
Akkusativ: die Deutschen
Dativ: den Deutschen
Genitiv: der Deutschen

Mit dem unbestimmten Artikel:

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Singular:
Nominativ: ein Deutscher
Akkusativ: einen Deutschen
Dativ: einem Deutschen
Genitiv: eines Deutschen

Plural:
Nominativ: Deutsche
Akkusativ: Deutsche
Dativ: Deutschen
Genitiv: Deutscher

Weitere Ausnahmen/abweichende Formbildungen

Von den beiden Haupttypen weichen – wenn ich nichts übersehen habe – nur zwei der offiziellen Herkunftsbezeichnungen ab: der Israeli und der Jemenit. Der Jemenit wird nach der n-Deklination dekliniert.

Beispiel: der Jemenit -> n- Deklination

Singular:
Nominativ: der/ein Jemenit
Akkusativ: den/einen Jemeniten
Dativ: dem/einem Jemeniten
Genitiv: des/eines Jemeniten

Plural:
Nominativ: die Jemeniten
Akkusativ: die Jemeniten
Dativ: den Jemeniten
Genitiv: der Jemeniten

Der Israeli hat folgende Konjugation:

Beispiel: der Israeli

Singular:
Nominativ: der/ein Israeli
Akkusativ: den/einen Israeli
Dativ: dem/einem Israeli
Genitiv: des/eines Israeli(s)

Plural:
Nominativ: die Israelis
Akkusativ: die Israelis
Dativ: den Israelis
Genitiv: der Israelis

Alle anderen Herkunftsbezeichnungen wie z.B. Saudi (statt Saudi-Araber) oder Somali (statt Somalier) entsprechen nicht dem offiziellen Gebrauch. (Siehe in der verlinkten Liste des deutschen AA unten)

Weibliche Formen

Die Formen für weibliche Bewohnerinnen von Ländern oder Erdteilen werden (fast) ausschließlich mit der Endung – in gebildet. Der Plural endet immer auf -innen.

Beispiele: weibliche Bewohnerinnen
die Italienerin, die Spanierin, die Engländerin, die Japanerin, die Französin, die Polin, die Russin, die Chinesin, die Europäerin, die Asiatin, ..

Die Deklination lautet:

Singular:
Nominativ: die/eine Chinesin
Akkusativ: die/eine Chinesin
Dativ: der/einer Chinesin
Genitiv: der/einer Chinesin

Plural:
Nominativ: die Chinesinnen
Akkusativ: die Chinesinnen
Dativ: den Chinesinnen
Genitiv: der Chinesinnen

Die Bezeichnung der weiblichen Bewohnerinnen Deutschlands wird ebenfalls wie ein Adjektiv dekliniert und lautet entsprechend:

Mit dem bestimmten Artikel:

Singular:
Nominativ: die Deutsche
Akkusativ: die Deutsche
Dativ: der Deutschen
Genitiv: der Deutschen

Plural:
Nominativ: die Deutschen
Akkusativ: die Deutschen
Dativ: den Deutschen
Genitiv: der Deutschen

Mit dem unbestimmten Artikel:

Singular:
Nominativ: eine Deutsche
Akkusativ: eine Deutsche
Dativ: einer Deutschen
Genitiv: einer Deutschen

Plural:
Nominativ: Deutsche
Akkusativ: Deutsche
Dativ: Deutschen
Genitiv: Deutscher

Eine alphabetische Liste aller Ländernamen, der Bezeichnungen für Bewohner(innen) und der dazugehörigen Adjektive findet ihr beim Auswärtigen Amt Deutschlands:

Verzeichnis der Staatennamen für den amtlichen Gebrauch

Grammatikübungen zur Deklination

Zurück zum Kapitel: Das Substantiv (das Nomen)
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0