Nomen mit zwei Pluralformen

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Nomen mit zwei (oder drei) Artikeln gibt es ja einige, Nomen mit zwei (oder drei) Pluralformen gibt es dagegen ziemlich wenige. Die meisten davon sind für Deutschlerner eher weniger relevant und natürlich reicht es völlig, wenn ihr eine davon kennt.

Dazu gehören zum Beispiel die folgenden Wörter, die euch vielleicht schon einmal begegnet sind:

das Denkmal – die Denkmäler, Denkmale
der Bösewicht – die Bösewichte. Bösewichter

Bei ein paar aus dem Lateinischen entlehnten Wörtern kommen ebenfalls zwei oder sogar drei Pluralformen vor.

das Konto – die Konten, Kontos, (gelegentlich auch: Konti)
das Lexikon – die Lexiken, Lexika
das Aroma – die Aromen, Aromas, (gelegentlich auch: Aromata)

Zurück zum Kapitel: Das Substantiv (das Nomen)
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0