Grammatikglossar – Verbalisierung

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Verbalisierung, die
Plural: die Verbalisierungen
Verb: verbalisieren
Adjektiv: verbalisiert
Weitere Wörter: das Verb

Als Verbalisierung bezeichnet man

1. die Bildung eines Verbs aus einer anderen Wortart bzw. aus dem Wortstamm einer anderen Wortart.

Zur Verbalisierung wird eine Verbendung z. B. der Infinitv an den Wortstamm angehängt. Häufig werden auch bestimmte Präfixe oder Suffixe benützt, im Deutschen gelegentlich auch Umlaute oder Ablaute. Im Deutschen kann man Nomen und Adjektive verbalisieren.

Beispiel: Verbalisierung eines Nomens
Nomen: (das) Kleid
Infinitivendung: -en
Verb: (sich) kleiden

Beispiel: Verbalisierung eines Adjektivs
Adjektiv: arm
Präfix: ver-
Infinitivendung: -en
Verb: verarmen

2. die Umformung nominaler Bestandteile eines Satzes in eine Verbalphrase.

Z. B. kann man Präpositionalphrasen in adverbiale Nebensätze umformen.

Beispiel:
Präpositionalphrase: Wegen seiner Krankheit ….
Nebensatz: Weil er krank ist, …

Siehe dazu ausführlicher hier: Übersicht Nominalisierung/Verbalisierung

Zurück zum Grammatikglossar – V