haben zu + Infinitiv – haben als Modalitätsverb

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Die Bedeutung von haben zu + Infinitiv

Die Konstruktion haben zu plus Infinitiv wird meist als Ersatzform des Modalverbs müssen (im Aktiv) verwendet.

Beispiel: haben zu + Infinitiv = müssen
Ich habe heute sehr viel zu tun.
=Ich muss heute sehr viel tun.*

Beachte, dass das Modalverb mit dem Infinitiv o h n e zu verwendet wird.

Die Konstruktion haben zu wird auch in der Alltagssprache benützt, kommt aber am häufigsten in der Amtssprache und ähnlichen Verwendungen vor.

Weitere Beispiele:
Vor der Abgabe des Entwurfs haben wir noch einiges zu arbeiten.
= Vor der Abgabe des Entwurfs müssen wir noch einiges arbeiten.
Die Mitarbeiter haben die Anweisungen der Vorgesetzten zu beachten.
= Die Mitarbeiter müssen die Anweisungen der Vorgesetzten beachten.

In seltenen Fällen könnte man die Bedeutung von haben zu auch als Ersatzform des Modalverbs wollen (als Wunsch) interpretieren.

Beispiel: haben zu
Ich habe euch heute etwas Wichtiges zu sagen.
=Ich muss euch heute etwas Wichtiges sagen.
=Ich möchte euch heute etwas Wichtiges sagen.

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Zeitformen von haben zu + Infinitiv

Die Konstruktion haben zu kann in allen Zeitformen verwendet werden.

Beispiele: Zeitformen haben zu – Aktiv
Präsens: Sie hat heute viel zu tun.
Präteritum: Sie hatte gestern viel zu tun.
Perfekt: Sie hat gestern viel zu tun gehabt.
Plusquamperfekt: Sie hatte vor dem Urlaub viel zu tun gehabt.
Futur I: Sie wird nächste Woche viel zu tun haben.
Futur II: Sie wird letzte Woche viel zu tun gehabt haben. (Vermutung über die Vergangenheit!)

haben zu + Infinitiv mit Passiv

Haben zu kann auch mit dem Passiv verwendet werden und entspricht dann dem Passiv mit Modalverb. Zu steht dann zwischen dem Partizip II des Vollverbs und dem Infinitiv von werden.

Beispiel: haben zu + Passiv
Alle Vorschriften haben genau beachtet zu werden.
=Alle Vorschriften müssen genau beachtet werden.

Zu Modalitätsverben siehe: Modalitätsverben