Satzverbindung: ohne dass/zu

Die Bedeutung von ohne dass

Ohne dass hat modale Bedeutung („wie?“). Bei der Satzverbindung mit ohne dass werden zwei Sätze verbunden, bei denen der Nebensatz das Fehlen einer Handlung beschreibt, die möglicherweise durch den ersten Satz zu erwarten wäre.

Beispiel:
Er ging über die Straße. Er schaute nicht nach links und rechts.

„Satz 1“ – „(fehlende) erwartete Handlung“
„über die Straße gehen“ – „(nicht) nach links und rechts schauen“

Beispiel: Modalsatz mit ohne dass
Er ging über die Straße, ohne dass er nach links oder rechts schaute.

Weitere Beispiele:
Er kaufte das Auto, ohne dass seine Frau etwas davon wusste.
Manche Leute verdienen viel Geld, ohne dass sie arbeiten.

Subordinierende Konjunktion

Ohne dass ist eine subordinierende (unterordnende) Konjunktion, die einen Nebensatz einleitet. Im Nebensatz steht das Verb am Ende.

Beispiel: ohne dass -> Verb am Ende
Er ging über die Straße, ohne dass er nach links oder rechts schaute.

Die Umstellung von Haupt- und Nebensatz ist möglich.

Beispiel: ohne dass -> Umstellung
Er ging über die Straße, ohne dass er nach links oder rechts schaute.
Ohne dass er nach links und rechts schaute, ging er über die Straße

Ohne dass vs. ohne zu

Wenn der Hauptsatz und der Nebensatz ein identisches Subjekt (=identischer Nominativ) haben, kann ohne dass durch ohne zu + Infinitiv ersetzt werden (und die Wiederholung des Subjekts im Nebensatz entfallen).

Beispiel: ohne dass/zu
Er ging über die Straße, ohne dass er nach links oder rechts schaute.
Er ging über die Straße, ohne nach links oder rechts zu schauen.

ohne dass + Konjunktiv II

Sätze mit ohne dass können auch mit Konjunktiv II verwendet werden. Die Verwendung des Konjunktivs II ist aber nicht obligatorisch.

Beispiel: ohne dass + Konjunktiv II
Er ging über die Straße, ohne dass er nach links oder rechts geschaut hätte.
Er kaufte das Auto, ohne dass seine Frau etwas davon gewusst hätte.
Manche Leute verdienen viel Geld, ohne dass sie arbeiten würden.

Siehe auch im Kapitel: Modale Satzverbindung (II): ohne dass, ohne

Zurück zu: Übersicht Satzverbindung
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0