Veraltete Formen des Konjunktivs II Gegenwart

Einige unregelmäßige Verben haben Formen des Konjunktivs II Gegenwart, die aus dem Präteritumstamm mit Vokalwechsel und Umlaut gebildet werden.

Diese Formen gelten üblicherweise als veraltet. Heute werden diese Formen entweder durch die Form ohne Vokalwechsel („nur Umlaut“) oder (meist) durch den Konjunktiv II mit „würde“ ersetzt.

Beispiel: helfen
Präteritum – Konjunktiv II mit Vokalwechsel und Umlaut(veraltet) – nur Umlaut – heute meist
ich half – ich hülfe – ich hälfe – ich würde helfen
du halfst – du hülf(e)st – du hälf(e)st – du würdest helfen
er, sie, es half – er, sie, es hülfe – er, sie, es hälfe – er würde helfen
wir halfen – wir hülfen – wir hälfen – wir würden helfen
ihr halft – ihr hülf(e)t – ihr hälf(e)t – ihr würdet helfen
sie halfen – sie hülfen – sie hälfen – sie würden helfen

Weitere Beispiele für veraltete Konjunktiv-II-Formen sind:

Infinitiv: Konjunktiv II (1. und 3. Person Sg.) – veraltet – (Präteritumstamm)
befehlen: befähle – beföhle – (befahl)
beginnen: begänne – begönne – (begann)
empfehlen: empfähle – empföhle – (empfahl)
gelten: gälte – gölte – (galt)
gewinnen: gewänne – gewönne – (gewann)
heben: höbe – hübe – (hob)
helfen: hälfe – hülfe – (half)
rinnen: ränne – rönne – (rann)
schwimmen: schwämme – schwömme – (schwamm)
schwören: schwöre – schwüre – (schwor)
sinnen: sänne – sönne – (sann)
spinnen: spänne – spönne – spann)
stehen: stände – stünde – (stand)
stehlen: stähle – stöhle – (stahl)
sterben: stärbe – stürbe – (starb)
verderben: verdärbe – verdürbe – (verdarb)
werfen: wärfe – würfe – (warf)


Im aktuellen Deutsch kommen diese Formen normalerweise nicht vor, allerdings begegnen sie einem gelegentlich in älterer deutschsprachiger Literatur. Für Deutschlerner sind diese Formen aber auf jeden Fall irrelevant.

Im Duden werden diese Formen als Nebenformen des Konjunktivs bezeichnet, was m.E. zumindest für das Gegenwartsdeutsch fast zu viel der Ehre ist. ..

Zurück zum Kapitel: Der Konjunktiv
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0