Grammatikübung: Perfekt Aktiv und Passiv – „Radfahrerin gerät in Straßenbahnschienen“ (Lösung)

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Radfahrerin gerät in Straßenbahnschienen
Erzählen Sie den Unfall im Perfekt Aktiv und Passiv.

Lösung:

Am Samstagabend hat eine Radfahrerin schwerste Verletzungen erlitten, als sie mit dem Rad gestürzt ist. Nach Angaben der Polizei ist die 39-Jährige gegen 18.00 Uhr auf der Kastanienallee in Richtung Schönhauser Allee gefahren.

Dabei ist sie mit dem Vorderrad in die Schienen der Straßenbahn geraten und vom Rad gefallen – und zwar so unglücklich, dass sie mit dem Kopf auf das Pflaster geschlagen und anschließend noch vom Auto eines 50-Jährigen überrollt worden ist.

Die aus Kreuzberg stammende Radfahrerin hat keinen Helm getragen und ist mit schweren Verletzungen am Kopf und an den Beinen in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert worden.
Hinweise auf Alkoholkonsum der Radfahrerin und des Autofahrers hat es keine gegeben.

Die Kastanienallee hat für die polizeilichen Ermittlungen mehrere Stunden lang gesperrt werden müssen. Deshalb ist es auf den umliegenden Straßen zu langen Staus gekommen.

Wie bei schweren Unfällen üblich ist der Unfallort dreidimensional vermessen worden. Gegen 22.00 Uhr hat die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden können.

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

 

Zurück zur Grammatikübung: Radfahrerin gerät in Straßenbahnschienen

Zurück zur Übersicht: Weitere Zeitformen des Passivs