Zwei Modalverben

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis

Zwei Modalverben plus Vollverb

Modalverben können auch mit anderen Modalverben kombiniert werden.

Bei der Kombination von zwei Modalverben und einem Vollverb steht das konjugierte Modalverb in Position 2, das zweite Modalverb steht im Infinitiv ganz am Ende des Satzes (hinter dem Infinitiv des Vollverbs).

Beispiel: müssen/können
Ein guter Chef muss seine Mitarbeiter motivieren können.
Ein guter Chef muss Sitzungen effektiv leiten können.

Verbindung müssen/sollen und können

Am häufigsten ist die Verbindung von müssen und können. Als Variante von müssen ist sollen möglich. Sollen wird häufig im Konjunktiv II benützt.

Beispiel: sollen/können
Ein guter Chef sollte seine Mitarbeiter motivieren können.
Ein guter Chef sollte Sitzungen effektiv leiten können.


Weitere Beispiele: müssen/können
Ein Lehrer muss/sollte den Unterrichtsstoff gut erklären können.
Bergsteiger müssen/sollten sich aufeinander verlassen können.
Man muss verzeihen können.
Man muss auch mal nichts tun können.
Das muss man können, wenn man bei der Prüfung gute Chancen haben will.

Kombinationen anderer Modalverben

Kombinationen anderer Modalverben kommen selten und meist ohne Vollverb vor.

Beispiel: müssen/wollen
Erfolg muss man wollen.
Man muss nur wollen, dann schafft man es auch.

Kombinationen von drei (oder mehr) Modalverben

Und bei der Kombinationen von drei (oder mehr) Modalverben wird es philosophisch. ;)

Beispiel:
Kant sagte, man muss wollen können.
Die können sollen, müssen wollen dürfen. (Berliner Graffiti)

Zeitformen (Tempus)

Bei der Bildung des Präteritums bleibt die Wortstellung des Präsens erhalten.

Beispiel: Zeitformen bei zwei Modalverben
Präsens: Der Chef muss seine Mitarbeiter motivieren können.
Präteritum: Der Chef musste seine Mitarbeiter motivieren können.

Bei der Bildung der Zeitformen mit Hilfsverben, wandert das erste Modalverb im Infinitiv von Position 2 ganz ans Ende des Satzes.

Allerdings sind diese Formen mit drei Infinitiven stilistisch nicht besonders empfehlenswert. Das Futur II sollte man ganz vermeiden.

Beispiel: Zeitformen bei zwei Modalverben
Perfekt: Der Chef hat seine Mitarbeiter motivieren können müssen.
Plusquamperfekt: Der Chef hatte seine Mitarbeiter motivieren können müsssen.
Futur I: Der Chef wird seine Mitarbeiter motivieren können müssen.

Passiv

Und neulich habe ich im Fernsehen auch ein Beispiel für Passiv mit zwei Modalverben gehört.

Beispiel: Passiv mit zwei Modalverben
Die Bauern fordern: „Wölfe müssen abgeschossen werden dürfen.“
(Anmerkung: Wölfe dürfen wegen des Naturschutzes in Deutschland nicht abgeschosen werden.)

Zurück zum Kapitel: Die Modalverben
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0