Reziproke Verben

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis

Was bedeutet reziprok?

Bei einigen reflexiven Verben kann das Reflexivpronomen eine wechselseitige Beziehung von zwei Personen (oder Sachen) bezeichnen.

Diese wechselseitige Beziehung nennt man reziprok. An einer reziproken Beziehung sind normalerweise mindestens zwei Personen (Sachen) beteiligt. Deshalb stehen das Verb und das reziprok gebrauchte Reflexivpronomen im Plural.

Beispiele: wechselseitige Beziehung – reziprokes Pronomen
Peter liebt Anna. Anna liebt Peter. – Anna und Peter lieben sich.

Vergleiche die weiteren Beispiele.

Beispiele: wechselseitige Beziehung – reziprokes Pronomen
Peter küsst Anna. Anna küsst Peter. – Anna und Peter küssen sich.
Peter trifft Anna. Anna trifft Peter. – Anna und Peter treffen sich.
Ich kenne dich. Du kennst mich. –  Wir kennen uns schon viele Jahre.
Du kennst sie. Sie kennt dich. – Kennt ihr euch schon lange?
Peter ähnelt (seinem Bruder) Paul. Paul ähnelt (seinem Bruder) Peter. -> Peter und Paul ähneln sich.


sich vs. einander

Anstelle des reziprok gebrauchten Reflexivpronomens kann auch das Reziprokpronomen einander stehen.

Beispiele: sich vs. einander
Anna und Peter lieben sich. -> Anna und Peter lieben einander.

Vergleiche die weiteren Beispiele:

Beispiele: wechselseitige Beziehung – reziprokes Pronomen
Anna und Peter küssen sich. -> Anna und Peter küssen einander.
Anna und Peter treffen sich. -> Anna und Peter treffen einander.
Wir kennen uns schon viele Jahre. -> Wir kennen einander schon viele Jahre.
Kennt ihr euch schon lange? – > Kennt ihr einander schon lange?
Peter und Paul ähneln sich. -> Peter und Paul ähneln einander.
Die Landschaften in Norwegen und Schweden ähneln sich. -> Die Landschaften in Norwegen und Schweden ähneln einander.

Reziproke Verben mit Präposition

Einige (reflexive) Verben mit Präposition kann man ebenfalls reziprok gebrauchen. Die Präposition fällt dann weg.

Beispiel: wechselseitige Beziehung – reziprokes Relativpronomen
Peter streitet (sich) mit Anna. Anna streitet (sich) mit Peter. – Peter und Anna streiten sich.

Das Reziprokpronomen lautet dann Präposition + einander.

[Reziprokpronomen = Präposition + -einander]

Beispiel 1: (sich) streiten mit -> miteinander
Peter und Anna streiten sich. -> =Peter und Anna streiten (sich) miteinander.

Beachte: Zusammensetzungen mit -einander werden immer zusammengeschrieben.

Beispiel 2: sich verabreden mit -> miteinander
Anna und Peter verabreden sich -> Anna und Peter verabreden sich miteinander.

Echte reziproke Verben vs. reziprok gebrauchte Verben

Die meisten reflexiven Verben, die eine reziproke Beziehung ausdrücken können, sind reziprok gebrauchte (reflexive) Verben, die auch nicht reziprok verwendet werden können.

Beispiel: (sich) lieben
reziprok: Peter und Anna lieben sich.
reflexiv: Ich finde, Peter liebt sich ein bisschen zu sehr.
transitiv: Peter liebt die Berge.

Nur wenige Verben sind reziproke Verben im engeren Sinn (= echte reziproke Verben), die immer eine reziproke Beziehung ausdrücken.

Beispiel: sich verkrachen
reziprok: Peter und Anna verkrachen sich.
reflexiv: —
transitiv: —

Listen der reziproken Verben:

Liste: Echte reziproke Verben

Zurück zum Kapitel: Reflexive Verben
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0