Verben mit als

Einige Verben können eine Ergänzung mit als haben.

Nach als können verschiedene Arten von Ergänzungen stehen.

Beispiel:
Er gilt als fleißig. (=> Adjektiv/Adverb)
Er gilt als fleißiger Mitarbeiter. (=> Nomen)

Gleichsetzungskasus

Bei nominalen Ergänzungen (Ergänzungen mit Nomen) steht die nach als folgende Ergänzung im gleichen Kasus wie die Person bzw. Sache, auf die sie sich bezieht.*

Beispiel 1: gelten als + Nominativ
Er gilt als fleißiger Mitarbeiter.
er (=Nominativ) = „fleißig/Mitarbeiter“  => fleißiger Mitarbeiter (=Nominativ)

Beispiel 2: dienen als + Nominativ
Der Baumstamm dient (dem Mann) als Sitzbank.
der Baumstamm (=Nominativ) = „Sitzbank“  (=Nominativ)

Beispiel 3: kennen als + Akkusativ
Der Chef kennt ihn als fleißigen Mitarbeiter.
ihn (= Akkusativ) = „fleißig/Mitarbeiter“  => fleißigen Mitarbeiter (=Akkusativ)

Beispiel 4: behandeln als + Akkusativ
behandeln als: Man behandelte ihn als (einen) Mensch(en) zweiter Klasse.
ihn (= Akkusativ) = „Mensch (zweiter Klasse)“  => (einen) Mensch (=Akkusativ)

*Die nach als folgenden Nominative bzw. Akkusative werden auch als Gleichsetzungsnominativ bzw. Gleichsetzungsakkusativ bezeichnet bzw. zu diesen gezählt.

Die Ergänzungen mit als sind teilweise obligatorisch, teilweise fakultativ.

Beispiel: als
fakultativ: Er arbeitet (als Lehrer).
obligatorisch: Der Baumstamm dient als Sitzbank.

Reflexive Verben

Einige Verben mit als sind immer reflexiv.

Beispiel: sich herausstellen als + Nominativ
Der Film stellte sich als großer Flop heraus.

Einige Verben mit als können reflexiv oder nicht reflexiv gebraucht werden.

Bei diesen Verben steht bei reflexivem Gebrauch nach als der Nominativ, bei nicht reflexivem Gebrauch  der Akkusativ. (Vgl. oben Gleichsetzungsnominativ/Gleichsetzungsakkusativ)

Beispiel : (sich) vorstellen als
sich vorstellen als: Er stellte sich als der neue Chef vor. (=reflexiv)
vorstellen als: Er stellte ihn als den neuen Chef vor. (=nicht reflexiv)

Beispiel: (sich) darstellen als
sich darstellen als: Er stellt sich gerne als der wichtigste Mitarbeiter dar. (=reflexiv)
darstellen als: Seine Kollegen stellen ihn gerne als (einen) Dummkopf dar. (=nicht reflexiv)

 

Liste: Verben mit als

Zurück zum Kapitel: Spezielle Verben
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0