Die Konjugation: Futur I

„Die Zukunft war früher auch besser.“
(Karl Valentin, bayerischer Komiker)

Die Formbildung Futur I

Das Futur I (Indikativ Aktiv) wird mit dem Präsens des Hilfsverbs werden und dem Infinitiv gebildet.
Futur I = Präsens von werden + Infinitiv

Beispiel 1: 1. Person Singular Futur I (Indikativ Aktiv) – fragen
1. Person Singular: ich
Präsens von werden: werde
Infinitiv: fragen
=> ich werde fragen

Beispiel 2: 2. Person Singular Futur I (Indikativ Aktiv) – fahren
2. Person Singular: du
Präsens von werden: wirst
Infinitiv: fahren
=> du wirst fahren


Beispiel 3: 2. Person Plural Futur I (Indikativ Aktiv) – bringen
2. Person Plural: ihr
Präsens von werden: werdet
Infinitiv: bringen
=> ihr werdet bringen

Im Satz bilden die beiden Teile der Futur-I-Form die Satzklammer.

Beispielsätze: Futur I
Wenn nichts dazwischenkommt, werden wir am Wochenende eine Fahrradtour machen.
Die Firma wird im nächsten Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern.
Welches Ergebnis werden die Bundestagswahlen bringen?
Es wird bald regnen.

Zur Anwendung und Bedeutung des Futurs I siehe im Kapitel: Der Gebrauch des Futurs I

Übersicht: Die Formen des Futurs I

Alle Formen sind regelmäßig, also auch die Formen der Verben, die bei anderen Zeitformen unregelmäßig oder gemischt konjugiert werden.

regelmäßige Verben

Beispiel: fragen
ich werde fragen
du wirst fragen / Sie werden fragen
er wird fragen
wir werden fragen
ihr werdet fragen
sie werden fragen / Sie werden fragen

unregelmäßige Verben

Beispiel: fahren
ich werde fahren
du wirst fahren / Sie werden fahren
er wird fahren
wir werden fahren
ihr werdet fahren
sie werden fahren / Sie werden fahren

gemischte Verben

Beispiel: bringen
ich werde bringen
du wirst bringen / Sie werden bringen
er wird bringen
wir werden bringen
ihr werdet bringen
sie werden bringen / Sie werden bringen

Zur Anwendung des Futurs I siehe im Kapitel: Der Gebrauch des Futurs I

Zu den Formen der Modalverben siehe im Kapitel: Die Konjugation der Modalverben: Futur I

Grammatikübungen zum Futur

Zurück zum Kapitel: Verbformen
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0