Leserfrage: „Wie heißen die Formen des Zustandspassivs mit Modalverb?“

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis

Neulich hat mich wieder eine dieser Fragen erreicht, mit der sich manche Deutschlerner beschäftigen, die aber nur die wenigstens Muttersprachler auf Anhieb beantworten könnten. ;)

Die Frage lautet: „Wie heißen die (Zeit)Formen des Zustandspassivs mit Modalverb?“

Für alle, die das wirklich interessiert, will ich versuchen diese Frage zu klären.

Zustandspassiv

Vielleicht erinnert ihr euch: Als Zustandspassiv wird die Form sein + Partizip II bezeichnet.

Zustandspassiv = (Hilfsverb) sein + Partizip II


Beispiel: Zustandspassiv
Die Geschäfte sind nach 20.00 Uhr geschlossen.

Bei der Formbildung des Zustandspassivs wird das Hilfsverb sein konjugiert.

Beispiel: Konjugation Zustandspassiv
Präsens: Die Geschäfte sind geschlossen.
Präteritum: Die Geschäfte waren geschlossen.
Perfekt: Die Geschäfte sind geschlossen gewesen.
usw.

Zum Zustandspassiv siehe: Das Zustandspassiv

Zustandspassiv mit Modalverb

Und tatsächlich kann das Zustandspassiv auch mit einem Modalverb kombiniert werden. Dabei wird – wie beim Vorgangspassiv mit Modalverb – das Modalverb konjugiert und das Hilfsverb sein steht im Infinitiv.

Zustandspassiv + Modalverb = Modalverb + Partizip II + Infinitiv von sein

Beispiel: Zustandspassiv mit Modalverb
Die Geschäfte müssen geschlossen sein.

Wenn man den Beispielsatz etwas erweitert, dann klingt er auch ganz vernünftig.

Beispielsätze:
Präsens: Normalerweise müssen alle Geschäfte in Deutschland nach 20.00 Uhr geschlossen sein.
Präteritum: Früher mussten alle Geschäfte um 18.30 Uhr geschlossen sein.

Zustandspassiv mit Modalverb: alle Zeitformen

Grundsätzlich kann man theoretisch alle Zeitformen des Zustandspassiv mit Modalverb bilden. Dabei muss man nur beim Passiv mit Modalverb (den Infinitiv des Hilfsverbs) „werden“ durch (den Infinitiv des Hilfsverbs) „sein“ ersetzen.

Beispiel: Präsens mit Modalverb
(Vorgangs)Passiv: Die Geschäfte müssen geschlossen werden
Zustandspassiv: Die Geschäfte müssen geschlossen sein

Alle Formen des Zustandspassivs mit Modalverb lauten dann:

Präsens: Die Geschäfte müssen geschlossen sein
Präteritum: Die Geschäfte mussten geschlossen sein
Perfekt: Die Geschäfte haben geschlossen sein müssen
Plusquamperfekt: Die Geschäfte hatten geschlossen sein müssen
Futur I: Die Geschäfte werden geschlossen sein müssen
Futur II: Die Geschäfte werden haben geschlossen sein müssen*

Nach meiner persönlichen Meinung gehören diese Formen definitiv nicht zu dem, was ein Deutschlerner wirklich wissen müsste.

Die Präsens- und die Präteritumform kommen aber auf jeden Fall gelegentlich vor, wie ihr an meinem Beispiel, das man doch ganz gut verstehen müsste, hoffentlich sehen könnt.

Mindestens die Futur-II-Form mit Modalverb würde ich aber ganz schnell wieder vergessen, denn die wird wohl auch kaum ein Muttersprachler bilden können.

Aber wie gesagt, theoretisch kann man auch diese Form bilden.

*Bevor ihr die Formbildung des Futurs II kommentiert, bitte die folgende Artikelserie durcharbeiten ;): Wie heißt denn nun das Futur 2 (mit Modalverb)?

Mehr Antworten auf Leserfragen findet ihr hier: Leserfragen – Deutsche Grammatik 2.0