Grammatikglossar – Präposition

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 zum Sonderpreis [hier klicken]

Präposition, die
Plural: die Präpositionen
Deutsch: das Verhältniswort
Weitere Wörter: die Postposition, die Wechselpräposition

Präpositionen gehören immer zu einem Nomen. Sie stehen vor dem Nomen. Es gibt nur wenige Postpositionen, die nach dem Nomen stehen. Wenige Präpositionen können als Präposition oder als Postposition gebraucht werden.

Beispiele:
Präposition: Er fährt auf der Straße.
Postposition: Er fährt die Straße entlang.
Präposition/Postposition: nach meiner Meinung / meiner Meinung nach

Zu Präpositionen siehe auch: Die Präpositionen – Einführung

Präpositionen und Kasus

Einige Präpositionen verlangen beim Nomen einen festen Kasus, bei anderen Präpositionen wechselt der Kasus des Nomens. Bei den Präpositionen mit festem Kasus unterscheidet man Präpositionen mit Akkusativ, Präpositionen mit Dativ und Präpositionen mit Genitiv.


Präpositionen, die den Kasus wechseln, bezeichnet man als Wechselpräpositionen. Nach den Wechselpräpositionen steht das Nomen (Substantiv) entweder im Akkusativ oder im Dativ.

Die Präpositionen selbst ändern ihre Form normalerweise nicht. Sie gehören zu den unveränderlichen Wortarten. Allerdings bilden einige Präpositionen sogenannte Kontraktionen mit dem bestimmten Artikel.

Beispiel: Kontraktion
an dem => am
in dem => im
zu dem => zum
zu der => zur
..

Die Bedeutung der Präpositionen

Nach der Bedeutung kann man zwischen lokalen („Ort“), temporalen („Zeit“), kausalen („Grund“) und modalen („Art und Weise“) Präpositionen unterscheiden.

Beispiele: Bedeutung der Präpositionen
lokale Präposition: auf (Wo? -> auf der Straße)
temporale Präposition: um (Wann? – um 16.00 Uhr)
kausale Präposition; wegen (Warum? -> wegen meines Termins)
modale Präposition: mit (Wie? -> mit dem Fahrrad)

Viele Präpositionen haben auch mehrere Bedeutungen.

Beispiele: Bedeutung der Präposition
lokale Präposition: an ->
temporale Präposition: an ->
modale Präposition: an ->

Zur Bedeutung der einzelnen Präpositionen siehe auch: Liste: Die Bedeutung der Präpositionen

 

Zu Präpositionen siehe im Kapitel: Die Präpositionen

Zurück zum Grammatikglossar – P