Die Verben sein, haben und werden

„Ich bin. Aber ich habe mich nicht. Darum werden wir erst.“
(Ernst Bloch – Tübinger Einleitung in die Philosophie)

 

Die Verben sein, haben und werden kann man als Vollverb, als Hilfsverb und als Funktionsverb benutzen, die Verben sein und haben zusätzlich als sogenanntes Modalitätsverb.

Vollverb: Das Verb wird wie ein normales Verb benutzt.
Hilfsverb: Das Verb benutzt man um Verbformen zu bilden.
Funktionsverb: Das Verb ist Teil einer festen Nomen-Verb- bzw. Adjektiv-Verb-Verbindung.
Modalitätsverb: Die Verben sein und haben bilden in Verbindung mit zu Grammatikkonstruktionen, die in ihrer Bedeutung Modalverben entsprechen.

Das Verb sein – Formen und Gebrauch
Das Verb haben – Formen und Gebrauch
Das Verb werden – Formen und Gebrauch

Zurück zum Kapitel: Spezielle Verben
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0