Das Verb haben – Gebrauch

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Der Gebrauch von haben

Das Verb haben wird als Vollverb, als Hilfsverb, als Funktionsverb und in der Verbindung mit zu (als Modalitätsverb) verwendet.

Vollverb haben

Als Vollverb hat haben die Bedeutung besitzen, über etwas verfügen, usw.

Ich habe kein Geld.
Ich habe einen Bruder und zwei Schwestern.
Ich habe keine Zeit gehabt.
Ich hatte eine Verabredung.

Hilfsverb haben

Das Hilfsverb haben wird zur Bildung von Grammatikformen verwendet.

Beispiele: Verbformen mit haben – Indikativ Aktiv*
Perfekt: Sie hat den Lehrer gefragt.
Plusquamperfekt: Sie hatte den Lehrer gefragt.
Futur 2: Sie wird den Lehrer gefragt haben.

Beispiele: Verbformen mit haben – Konjunktiv Aktiv*
Konjunktiv 2 Vergangenheit mit haben: Ich hätte den Lehrer gefragt.
Konjunktiv 1 Vergangenheit mit haben: Sie habe den Lehrer gefragt.

*nur beispielhaft die wichtigsten Formen

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Alle Verbformen mit dem Hilfsverb haben siehe in den Übersichten „Alle deutschen Verbformen“: Die Verbformen

haben als Funktionsverb

Haben wird auch als Funktionsverb in sogenannten Funktionsverbgefügen benützt. In Funktionsverbgefügen verliert das Verb seine eigentliche Bedeutung, wird nur zur Bildung von grammatischen Formen benützt und deshalb als Funktionsverb bezeichnet.

Angst haben vor: Meine Schwester hat Angst vor großen Hunden.
die Möglichkeit haben: Ich habe die Möglichkeit, den Job zu wechseln.
(es) eilig haben: Er hat es eilig nach Hause zu kommen.
recht haben: Du hast recht.

Zu Funktionsverben siehe ausführlich im Kapitel: Feste Nomen-Verb-Verbindungen (Funktionsverbgefüge)

haben zu + Infinitiv (Modalitätsverb)

Haben wird auch als sogenanntes Modalitätsverb in der Konstruktion haben zu plus Infinitiv als (formellere) Ersatzform des Modalverbs müssen (im Aktiv) verwendet.

Beispiel: haben zu + Infinitiv = müssen
Alle Teilnehmer haben pünktlich zu erscheinen.
Alle Teilnehmer müssen pünktlich erscheinen.

Beachte, dass müssen ohne zu gebraucht wird.

E-Book-Paket Deutsche Grammatik 2.0 jetzt um Sonderpreis!

Weitere Beispiele:
Vor der Abgabe des Entwurfs haben wir noch einiges zu arbeiten.
= Vor der Abgabe des Entwurfs müssen wir noch einiges arbeiten.
Die Mitarbeiter haben die Anweisungen der Vorgesetzten zu beachten.
= Die Mitarbeiter müssen die Anweisungen der Vorgesetzten beachten.

Zu haben zu siehe auch: haben zu + Infinitiv – haben als Modalitätsverb
Zu Modalitätsverben allgemein siehe: Modalitätsverben

haben + Infinitiv

Das Verb haben kann bestimmte Verben (meist Positionsverben) im Infinitiv auch direkt ohne zu anschließen.

Beispiel: haben + Positionsverb
Sie hat 50 Paar Schuhe im Schrank stehen.
(stehen = Positionsverb => Infinitivanschluss ohne zu)

Siehe hierzu ausführlicher: haben + Infinitiv

Zur Konjugation von haben siehe: Das Verb haben – Konjugation

Zurück zur Seite: Grammatiktabellen und – übersichten
Zurück zum Kapitel: Die Verben sein, haben und werden
Zum Inhaltsverzeichnis – Deutsche Grammatik 2.0